Anzeige
Komm in den Login KLup
___STEADY_PAYWALL___

Firmung soll am 23. Januar in Münster stattfinden

13 junge Erwachsene bereiten sich auf die Firmung vor

  • 13 junge Erwachsene aus dem Bistum Münster bereiten sich auf das Sakrament der Firmung vor.
  • Zum Auftakt traf sich die Gruppe im Gertrudenstift in Rheine.
  • Die Firmung soll am 23. Januar in der Petrikirche in Münster stattfinden.
Anzeige

Gestärkt. Leben. Wie kann das gehen? Was kann jungen Menschen Kraft für den Alltag geben? 13 junge Erwachsene haben sich diesen Fragen gestellt und sich dabei auch selbst hinterfragt. Die Katholiken aus dem Bistum Münster bereiten sich in den kommenden Monaten gemeinsam auf die Firmung vor, teilt die Bischöfliche Pressestelle nun mit.

Zum Auftakt trafen sich alle im Exerzitienhaus Gertrudenstift in Rheine. Begleitet werden die jungen Erwachsenen im Alter zwischen 21 und 32 Jahren bis zur Firmung am 23. Januar in der Petrikirche in Münster von Stefanie Uphues (Referat Katechese) und Christoph Aperdannier (Referat Junge Erwachsene) aus dem Bischöflichen Generalvikariat.

 

Weitere Treffen für die Firmvorbereitung

 

Herz, Glaube, Gesellschaft, Natur, Beziehungen, Lebenserfahrungen – die Firmbewerberinnen und -bewerber beschäftigten sich in der Idylle des Gertrudenstiftes mit ganz unterschiedlichen Themen. „Aufgabe war es, in sich hineinzuhorchen und wahrzunehmen, was man sich selbst sagen möchte, was andere einem zurufen, auch Gott“, beschreiben Stefanie Uphues und Christoph Aperdannier den Inhalt des Wochenendes.

Bis Mitte Januar gibt es weitere digitale Treffen zur Vorbereitung auf die Firmung. Vorausgesetzt, die Corona-Lage erlaubt dies, sind zudem Präsenztreffen in kleinen Gruppen geplant. Weihbischof Christoph Hegge wird den 13 jungen Erwachsenen am 23. Januar um 9.30 Uhr das Sakrament spenden.

Drucken
Anzeige