Türen öffnen auf Kirche-und-Leben.de

19. Dezember - Adventskalender 2016

Mein Mund soll von deiner Gerechtigkeit künden und von deinen Wohltaten sprechen den ganzen Tag; denn ich kann sie nicht zählen. (Ps 91,1)

Sich ungerecht behandelt fühlen, das schmerzt, macht wütend. Zu ahnen oder zu wissen, dass man jemanden anderen ungerecht behandelt hat, sorgt oft dafür, dass ich mich mies fühle. Unser Gott ist ein Gott des Friedens und der Gerechtigkeit. Als Christ kann ich diese Gerechtigkeit für andere Menschen spürbar machen. ich kann mich von Gerechtigkeit leiten lassen.

Kann ich mich heute irgendwo bewusst für Gerechtigkeit einsetzten? Gerechtigkeit für mich selbst oder auch für andere?