Anzeige
Komm in den Login KLup
___STEADY_PAYWALL___

Mitarbeitende des BGV Münster unterstützen drei Projekte

21.000-Euro-Spende: Restcent-Aktion des Generalvikariats voller Erfolg

  • Eine Spendensumme in Höhe von 21.000 Euro übergaben Vertreter der Mitarbeitenden und des Bischöflichen Generalvikariats (BGV) in Münster nun an drei unterschiedliche Projekte.
  • 7.000 Euro gehen an den Treffpunkt "An der Clemenskirche" in Münster.
  • Ermöglicht wurde die Summe durch die Restcent-Aktion der Mitarbeitenden des BGV.
Anzeige

Eine Spendensumme in Höhe von 21.000 Euro übergaben Vertreter der Mitarbeitenden und des Bischöflichen Generalvikariats (BGV) in Münster nun an drei unterschiedliche Projekte. Die Summe stammt von der Restcent-Aktion, bei der mehr als 200 Mitarbeitende seit 2018 den Cent-Anteil des monatlichen Nettogehalts spenden.

Der Treffpunkt "An der Clemenskirche" darf sich ebenso über 7.000 Euro freuen, wie die Partnerschaften des Bistums Münster mit den Bistümern in Ghana und Tula/Mexiko, berichten die Alexianer als Betreiber des Treffpunkt in einer Pressemitteilung. Bei der Übergabe an den Treffpunkt zeigte sich Ralf Hammecke, Verwaltungsdirektor im BGV, beeindruckt: "Ich bin immer wieder fasziniert von der Sensibilität unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für soziale Fragen."

 

Generalvikariat verdoppelt Spenden der Mitarbeitenden

 

Zur Verwendung der Spende sagte Matthias Eichbauer, Leiter des Treffpunkts: "Der Treffpunkt ist eine Aufenthaltsmöglichkeit für Menschen in sozialer Not. Hilfsbedürftige Menschen finden bei uns Zuflucht, eine warme Mahlzeit und viele andere Hilfen und Unterstützung."

Die große Spendensumme kam auch zustande, weil das BGV die Spenden Ende des Jahres verdoppelte und die Einsparungen durch zwei Corona-bedingt abgesagte Betriebsfeste in eine Spende umgewandelt hat.

Drucken
Anzeige