Ab Dezember an der Spitze der Geschäftsstelle

28-jähriger Roland Vilsmaier wird Katholikentags-Geschäftsführer

Der 101. Deutsche Katholikentag 2018 in Münster bekommt einen neuen Geschäftsführer: Roland Vilsmaier (28) rückt zum 1. Dezember an die Spitze der Geschäftsstelle am Breul in Münster, teilte diese am Mittwoch mit. Vilsmaier folgt auf Martin Stauch, der zur Stiftung Bauhaus nach Dessau wechselt.

Der Sozialpädagoge Vilsmaier arbeitet seit 2013 für die Katholikentage, für das Treffen 2014 in Regensburg zunächst als Programmreferent. Beim Katholikentag 2016 in Leipzig war er Bereichsleiter Infrastruktur. Diesen Posten und den des stellvertretenden Geschäftsführers hatte er bisher auch für Münster 2018 inne.

Zugleich wird der in Landau an der Isar geborene Vilsmaier Organisationsreferent in der Arbeitsgruppe „Katholikentage und Großveranstaltungen“ im Generalsekretariat des Zentralkomitees der deutschen Katholiken in Bonn.