Coming soon: Login KLup

Interaktive Karte zeigt Angebot "Finde dein Licht" im Bistum Münster

31 Klosterorte locken mit Licht-Angeboten

31 Klosterorte in ganz Westfalen-Lippe, davon fast die Hälfte im Bistum Münster, öffnen zwischen dem 26. Januar und 15. März ihre Pforten und laden Besucher ein. Eine interaktive Karte zeigt die Angebote in der Diözese.

31 Klosterorte in Westfalen-Lippe, davon fast die Hälfte im Bistum Münster, öffnen zwischen dem 26. Januar und 15. März ihre Pforten und laden Besucher ein. Das Angebot koordiniert der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) im Rahmen der "Klosterlandschaft Westfalen-Lippe". Einen Überblick bietet eine interaktive Karte von „Kirche-und-Leben.de“ am Ende dieses Artikels.

Von Arnsberg über Dalheim, Rheine und Warendorf bis nach Willebadessen finden ausgehend vom früher so genannten Fest „Mariä Lichtmess“ am 2. Februar Veranstaltungen zum Thema "Licht" statt. Ausstellungen und Konzerte, Gottesdienste, Gebete, Lichtprozessionen und Workshops sollen in dieser Zeit die Klöster zu Orten der Begegnung machen.

"Das Projekt 'Finde dein Licht' hat seit 2018 großen Zuspruch erhalten“, berichtet LWL-Kulturdezernentin Barbara Rüschoff-Parzinger. „Die positiven Reaktionen der Besucherinnen und Besucher sowie die stetig steigenden Anmeldezahlen der Klöster zeigen, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Wir wollen Türen öffnen, Begegnungen schaffen, Netzwerke pflegen und die Orte in besonderer Atmosphäre erleben."

Eine Auswahl der Angebote

Ausführliche Informationen zu Veranstaltungen "Finde dein Licht" in ganz Westfalen-Lippe gibt es unter www.klosterlandschaft-westfalen.de.

Im ehemaligen Franziskanerkloster Warendorf etwa lädt Amnesty International zu einem Konzert mit Textbeiträgen und Lichtinstallationen in der Klosterkirche ein. Das Westmünsterland lockt mit Veranstaltungen wie "Finde dein Licht - Licht und Klang" im Stift Nottuln (Kreis Coesfeld), "Licht in unseren Dunkelheiten" im Stift Langenhorst (Kreis Steinfurt) oder "Kleine geistliche Chormusik" im Stift Metelen (Kreis Steinfurt).

Zur Ruhe kommen, die Stille suchen und sich ganz auf sich konzentrieren können Besucher etwa im Kloster Annenthal (Kreis Coesfeld). Meditative Lichtillumination und heilsame Klänge sollen dort die Entspannung fördern. In der Klosterkirche St. Jakobus in Dülmen (Kreis Coesfeld) werden die Besucher zu einem meditativen Vespergottesdienst mit Lichtfeier und Einzelsegnung, Texten und Liedern zum Thema Licht begrüßt. Die Führung "Lichtquellen in der Kunst" im Museum Abtei Liesborn (Kreis Warendorf) widmet sich ausgewählten Kunstwerken mit Blick auf die Rolle des Lichts.


Drucken