Messe und Fahrzeugsegnung für Motorradfahrer

50 Biker auf Wallfahrt nach Bethen bei Cloppenburg

Rund 50 Motorradfahrer haben sich am Sonntag an der Wallfahrt nach Bethen bei Cloppenburg beteiligt – sie kamen aus Damme, Garrel, Emstek und weiteren Orten. Auch zwei Quads und zahlreiche Fahrräder waren dabei, als die Biker laut hupend auf dem Vorplatz der Basilika eintrafen. Dort begrüßte Monsignore Dirk Költgen die Pilger.

Im Gottesdienst in der Wallfahrtskirche baten die Motorradfahrer um den Segen Gottes für eine unfallfreie Motorrad-Saison. Sie gedachten auch der bei einem Unfall Verstorbenen und ihrer Angehörigen.

Pfarrer Zumdohme: Traditionen beiseite lassen

In der Predigt erinnerte Pastor Heiner Zumdohme aus Damme an viele offene Fragen, die derzeit die Kirche bewegen, zum Beispiel das Thema Scheidung. Zumdohme ermunterte die Motorrad-Wallfahrer, die Welt aus Gottes Augen zu sehen und Traditionen beiseite zulassen.

„Wir müssen neue Lebensoptionen schaffen“, sagte Zumdohme. Es gehe darum, neue Perspektiven im Sinne der Botschaft Jesu zuzulassen. Durch offenheit und Weite habe die Kirche eine Chance. Nach dem Gottesdienst segneten Költgen und Zumdohme die Fahrzeuge.