Fotos, Videos, Texte zur Aktion des BDKJ aus allen Regionen

72-Stunden-Aktion: „Kirche+Leben“ berichtet aus dem Bistum Münster

Die Redaktion von Kirche und Leben zeigt sich mit der Technik, die es bei der Berichterstattung einsetzen wird.
Vorort - dort, wo die Jugendlichen Gutes tun: Das Team von Kirche-und-Leben.de.Video: Michael Bönte
Die Redaktion von Kirche und Leben zeigt sich mit der Technik, die es bei der Berichterstattung einsetzen wird.

Für die am Donnerstag beginnende „72-Stunden-Aktion“ des Bundes der deutschen katholischen Jugend schwärmt  auch das Team von „Kirche-und-Leben.de“ zu vollem Einsatz aus. Sowohl in unserem Online-Magazin als auch auf Facebook berichten wir vor allem am 24. und 25. Mai den gesamten Tag über aktuell mit vielen Fotos von der 72-Stunden-Aktion.

Dafür besuchen die Redakteurinnen und Redakteure Jugendgruppen und ihre Projekte in allen Regionen des Bistums – vom Offizialatsbezirk Oldenburg über das Münsterland und das Kreisdekanat Recklinghausen bis zum Niederrhein.

72-Stunden-Aktion im Video

Unser Video-Team begibt sich auf die Autobahnen im Bistum und reist ebenfalls zu verschiedenen Gruppen und Projekten der 72-Stunden-Aktion und am Ende eine Reportage von unterwegs produzieren.

Alle Fotos und Berichte werden anschließend natürlich auch in der Wochenzeitung „Kirche+Leben“ veröffentlicht. Auf sieben Seiten der Ausgabe 22 zum 2. Juni berichtet die Redaktion dort über die vielfältigen Projekte der „72-Stunden-Aktion.“