Anmeldungen für BDKJ-Aktion Ende Mai sind noch möglich

72-Stunden-Aktion: Schon 4.750 sind im Bistum Münster dabei

Für die 72-Stunden-Aktion der katholischen Jugend vom 23. bis 26. Mai haben im Bistum Münster bereits 4.750 Jugendliche in knapp 150 Gruppen zugesagt. Eine Anmeldung ist weiterhin möglich.

Anmeldung unter www.72stunden.de; im NRW-Teil des Bistums auch über 72stunden@bistum-muenster.de und Tel. 0251 / 495-6966; im Oldenburger Land auch über 72stunden@bdkj-vechta.de und Tel. 04441 / 872-264.

Im nordrhein-westfälischen Bistumsteil haben sich bisher rund 100 Gruppen mit etwa 3.500 Aktiven für die Aktion registriert, bei der sich Jugendliche drei Tage lang für ein soziales Projekt in ihrer Nähe engagieren. „Wir hoffen, dass wir noch die Zahlen von 2013 erreichen“, sagt Birgit Amenda vom Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ). Damals hatten im NRW-Teil des Bistums Münster rund 150 Gruppen mitgemacht.

Kein offizieller Anmeldeschluss

Auf einen offiziellen Anmeldeschluss haben die Organisatoren im Bistum Münster verzichtet. „Natürlich würde es die Planung erleichtern, wenn sich die noch nicht angemeldeten Gruppen nicht alle erst wenige Tage vor dem Start registrieren“, sagt Amenda. Schließlich bekommen die Gruppen vor den Aktionstagen unter anderem noch Material.

Im Oldenburger Land ist der BDKJ zufrieden mit dem derzeitigen Anmeldungsstand. „Bisher sind rund 1.250 Jugendliche in 45 Gruppen dabei“, sagt BDKJ-Referent Matthias Sierp. 2013 hatten 50 Gruppen mitgemacht.

Do it – Get it – Connect it

Es gibt drei Varianten der 72-Stunden-Aktion. Die meist gewählte ist „Do it“. Dabei suchen sich die Gruppen selbst ein Projekt, das sie in 72 Stunden umsetzen wollen. Wer eine überraschende Aufgabe von den Organisatoren bekommen will, wählt „Get it“. Erstmals gibt es auch die Variante „Connect it“. „Dabei sollen sich unsere Jugendgruppen mit anderen Initiativen in ihrer Nähe vernetzen, zum Beispiel mit der Flüchtlingshilfe“, erläutert Amenda. Gemeinsam geht es dann an die 72-Stunden-Aufgabe.

Die 72-Stunden-Aktion unter dem Motto „Uns schickt der Himmel“ findet 2019 zum zweiten Mal bundesweit statt. Bei der bundesweiten Premiere 2013 waren mehr als 170.000 Kinder und Jugendliche in knapp 4.000 Aktionsgruppen im Einsatz.

Auf die Aktion weist auch ein Fernsehgottesdienst an diesem Sonntag um 9.30 Uhr hin. Das ZDF überträgt ihn live aus der Jugendkirche „Effata“ in Münster.