Besucher müssen sich zuvor im Dompfarramt anmelden

Armin Laschet kommt zu den "DomGedanken" nach Münster

„Zurück zum Leben mit Corona – Fünf Abende der Hoffnung“: So lautet das Motto der diesjährigen „DomGedanken“ im Münsteraner Paulusdom. Die Veranstaltungen finden jeweils mittwochs um 18.30 Uhr statt und werden live auf www.kirche-und-leben.de übertragen, wie die Bischöfliche Pressestelle mitteilte.

UPDATE: Anmeldung nötig
Im Dom stehen etwa 250 Sitzplätze zur Verfügung. Um coronabedingte Abstands- und Hygieneregeln einzuhalten, ist eine Anmeldung für die Abende nötig im Dompfarramt (montags bis freitags 8 bis 12 Uhr, Tel. 0251 / 495-6700, dom@bistum-muenster.de). Wer sich angemeldet hat, erhält eine Reservierungsbestätigung und ein Formular für Kontaktdaten. Beides muss am Abend im Dom abgegeben werden. Pro Person können bis zu vier Plätze reserviert werden. Einlass ist an allen Abenden ab 17.45 Uhr über das Paradies- oder das Uhrenportal. | pbm

Den Auftakt am 12. August macht demnach der Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen, Armin Laschet (CDU). Er spricht unter dem Leitwort "Mit Tatkraft und Zuversicht" über die Krise als Politikaufgabe. Laschet ist Katholik, war von 1991 bis 1994 Chefredakteur der Kirchenzeitung für das Bistum Aachen und bis 1999 Leiter des katholischen Einhard-Verlags. 1979 trat er in die CDU ein. Ab 2005 war er Minister für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes NRW, ab 2010 zudem für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien. 2012 wurde er Landes-Vorsitzender der CDU, seit 2017 ist er Ministerpräsident. Im Februar 2020 kündigte Laschet an, sich für das Amt des CDU-Bundesvorsitzenden zu bewerben. Die Wahl soll Anfang Dezember stattfinden.

Am 19. August spricht Professor Dr. Hendrik Streeck zum Thema "Mit dem Virus leben". Streeck ist Direktor des Instituts für Virologie am Universitätsklinikum Bonn. Während des Ausbruchs der Pandemie leitete er eine Covid-19-Studie über die Gemeinde Gangelt im Kreis Heinsberg, von wo der erste offizielle Covid-19-Patien in NRW kam.

Am 26. August wird Professor Dr. Michael Hüther im Paulusdom erwartet. Er ist Direktor des Instituts der deutschen Wirtschaft in Köln und spricht über "Vertrauen trotz Kontrollverlust - Zuversicht in die freiheitliche Ordnung".

Am 2. September spricht Professorin Dr. Christiane Woopen unter dem Titel "In Freiheit atmen können" über die Ethik einer "neuen Normalität. Woopen bekleidet die Professur für Ethik und Theorie der Medizin an der Universität Köln.

Den Abschluss bilden am 9. September DomGedanken von Claudia Nemat, Vorstandsmitglied für Innovation und Technologie bei der Deutschen Telekom AG. Ihr Thema: "Aus der Krise lernen: Technologie für eine lebenswerte Zukunft."

Die Live-Übertragung auf "Kirche-und-Leben.de" wird freundlicherweise vom Bistum Münster zur Verfügung gestellt.