___STEADY_PAYWALL___

Serie „Das Schöne bleibt“ (3) – aus Oer-Erkenschwick

Aus der Corona-Not geboren: Sommerfreizeit @home für Kinder geht weiter

Anzeige

Das Leben ist durch die Corona-Pandemie kräftig durchgeschüttelt worden. Die Beschränkungen betrafen viele Lebensbereiche, so auch das Gemeindeleben. Viele Ideen und Innovationen sind in den Gemeinden des Bistums Münster entstanden, die nun dauerhaft fortgeführt werden. Mit diesen Neuheiten beschäftigt sich unsere Serie "Das Schöne bleibt". So ist in Oer-Erkenschwick das Angebot Sommerfreizeit @home entstanden, berichtet unser Reporter Johannes Bernard.

Aus der Not im letzten Sommer geboren, wird die Pfarrei St. Josef in Oer-Erkenschwick das in der Zeit der Corona-Pandemie geschaffene Ferienangebot für Kinder auch in 2021 fortführen. Die Freizeit ist für die Kinder gedacht, die lieber zu Hause schlafen, aber trotzdem auf das Ferienfreizeit-Flair nicht verzichten wollen.

Vom 2. August bis 6. August 2021 bietet die Pfarrei St. Josef die Sommerfreizeit @home erneut an. Jeden Tag von 10 Uhr bis 16 Uhr soll es ein tolles Programm für Kinder von acht bis zwölf Jahren geben. „Da wir uns nicht sicher waren, ob es in diesem Sommer wieder möglich sein wird, Freizeiten, die nicht vor Ort stattfinden, anzubieten, haben wir uns dazu entschlossen, das Programm von letztem Jahr noch einmal anzubieten“, sagt Pastoralreferentin Ann-Kathrin Müller-Boßle.

Zudem gebe es immer noch Eltern, die wegen der aktuellen Corona-Lage noch etwas besorgt seien und deswegen nicht in den Urlaub fahren wollten. „Auch den Kindern dieser Familien wollen wir die Möglichkeit geben, ein Ferienerlebnis zu haben“, sagt Müller-Boßle.

Eltern haben oft keine Urlaubstage mehr

Ein weiterer Grund für das Angebot ist, dass während des langen Lockdowns die Kinder nicht zur Schule gehen durften und die Eltern teilweise die Kinder wieder zu Hause betreuen mussten. „Aus diesem Grund haben viele Eltern keinen Urlaub mehr und suchen jetzt dringend Betreuungsplätze für ihre Kinder“, sagt die Pastoralreferentin.

Nicht zuletzt ist die Sommerfreizeit @home in diesem Jahr wieder eine schöne Ergänzung zum eigentlichen Ferienprogramm, denn die Pfarrei St. Josef hat zwei auswärtige Ferienfreizeiten für Jugendliche im Programm. Die eine führt auf die Nordsee-Insel Ameland, die andere ins Landschulheim Riepenburg bei Hameln.

Vielseitiges Tagesprogramm

Den Kindern und den Betreuern hat es im letzten Jahr bei der Freizeit im eigenen Ort so gut gefallen, „dass wir es einfach auch schon allein deswegen wieder anbieten wollten“, sagt Müller-Boßle über das Programm @home.

Die Kinder in Oer-Erkenschwick dürfen sich auf viele Spiele, Workshops, kreatives und sportliches Programm, einen Ausflug und leckeres Mittagessen freuen. Geplant ist eine Fahrt zum Ketteler-Hof. Außerdem können die Kinder T-Shirts batiken, Gipsmasken herstellen, Traumfänger basteln, tanzen, Mocktails (Cocktails ohne Alkohol) trinken, Nagelbilder hämmern, eine Schnitzeljagd durchführen und Freizeitbanner gestalten.

Ältere Jugendliche machen als Betreuer mit

Für die Tagesgestaltung benötigt die Pastoralreferentin vor allem ehrenamtliche Jugendliche, die mit ihr die Mädchen und Jungen betreuen. „Da habe ich ein echt tolles Team. Es besteht aus Mitarbeitern unseres Jugendtreffs ‚Tankstelle‘, auf die ich mich immer verlassen kann. Für das Mittagessen sorge ich. Das habe ich auch im letzten Jahr getan“, sagt Müller-Boßle.

In diesen Tagen wird sie viele Bastel- und Gestaltungsmaterialien sowie Lebensmittel und Getränke für die Ferientage besorgen. Sprechen wird sie noch mit einigen möglichen Sponsoren, denn: „Was wir noch brauchen könnten, wären vielleicht ein paar Spenden, damit wir allen Kindern noch ein schönes Eis ausgeben können.“

Drucken
Anzeige
Anzeige
  • Streffing Krimis
  • Kirche und Leben als E Paper
  • Live-Talk zum Synodalen Weg im Medienhaus des Bistums Münster
Anzeige
  • Kampanile - Medieagentur