Drei solche Kirchen stehen im Bistum Münster

Autobahnkirchen laden am Sonntag zu besonderen Angeboten ein

Die drei Autobahnkirchen im Bistum Münster beteiligen sich am bundesweiten „Tag der Autobahnkirchen“ an diesem Sonntag. In Münster-Roxel und Gescher-Tungerloh sind um 14 Uhr Andachten mit Fahrzeugsegnung geplant, am Rasthof „Dammer Berge“ um 10.30 Uhr ein Open-Air-Gottesdienst, teilt die Bischöfliche Pressestelle mit.

Die Autobahnkapelle Münster-Roxel liegt an der A 1 am Rasthof „Münsterland Ost“ zwischen den Autobahnkreuzen Münster-Süd und -Nord in Fahrtrichtung Bremen. Ebenso an der A 1 liegt die Kapelle „Dammer Berge“ am gleichnamigen Rasthof. Er befindet sich zwischen den Abfahrten Neuenkirchen / Vörden und Holdorf und ist aus beiden Richtungen erreichbar. St. Antonius Gescher-Tungerloh liegt an der A 31 einen Kilometer von der Abfahrt Gescher / Coesfeld entfernt, ist aus beiden Richtungen zu erreichen und bereits auf der Autobahn ausgeschildert.

44 Autobahnkirchen bundesweit

Nach Angaben der Akademie der Versicherer im Raum der Kirchen gibt es bundesweit derzeit 44 Autobahnkirchen. Mehr als eine Million Menschen halten demnach jährlich dort inne.

Zur Übersicht aller Autobahnkirchen.

Gründe dafür benennt der Autor Ulli Tückmantel aus Münster: „Es geht darum, einen Moment zur Ruhe zu kommen, einen kirchlichen Rahmen zu haben, eine Kerze anzuzünden, etwas in das meist ausliegende Gästebuch zu schreiben und weiterzufahren.“ Tückmantel hat „Gott to go – Das Autobahnkirchen-Buch fürs Handschuhfach“ verfasst.