Medienpreis in der Kategorie „Unsere Zukunft“

BDKJ erhält „Bambi“ für 72-Stunden-Aktion

Die 72-Stunden-Aktion des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) ist mit dem bekanntesten deutschen Medienpreis in der Kategorie „Unsere Zukunft“ geehrt worden. Seit 1984 wird der Preis von der Hubert Burda Media Gruppe verliehen, an „Menschen, die für eine bessere Welt kämpfen, die begeistern und berühren“, wie es auf der Presseseite des Konzerns heißt.

Bei der Gala am Donnerstagabend in Baden-Banden waren viele Stars und Sternchen vertreten. Den Preis „Musik National“ erhielt Sarah Connor, den Publikumspreis der Sänger Max Giesinger. Als internationale Schauspielerin wurde Naomi Watts ausgezeichnet. Unter anderem wurde Frank Elstner für sein Lebenswerk geehrt.

Die künftige Präsidentin der EU-Kommission Ursula von der Leyen machte in ihrer Festrede deutlich, welche Bedeutung Europa für den Frieden und für das Leben jedes Einzelnen hat: „Wenn wir alle am gleichen Strang ziehen, können wir Wunderdinge vollbringen.“

Gratulation für 72-Stunden-Aktion in den sozialen Netzwerken

In den sozialen Netzwerken erhielten die Ehrenamtlichen der 72-Stunden-Aktion viele Gratulationen: „Ihr seid Bambi!“ schrieb das Bistum Essen begeistert auf Instagram.

Bis zu sechs Millionen Fernsehzuschauer sehen jährlich die Übertragung der „Bambi-Gala“.