___STEADY_PAYWALL___

Ziel: Jugendlichen zuhören – Jugendpastoral verbessern

BDKJ und Bistum Münster starten Jugend-Umfrage

  • „Sag an! Du erzählst. Deine Geschichten“ – mit dieser Aufforderung wenden sich das Bistum Münster und der BDKJ an junge Leute.
  • Es ist eine Internet-Umfrage gestartet, um die Lebensgeschichten und Lebensfragen junger Menschen zu erfahren.
  • Die Erkenntnisse sollen helfen, die Angebote der Jugendpastoral anzupassen.
Anzeige

„Sag an! Du erzählst. Deine Geschichten“ – mit dieser Aufforderung wenden sich das Bistum Münster und der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) an junge Leute in der Diözese. Unter www.sagan-geschichten.de ist eine Internet-Umfrage gestartet, um die Lebensgeschichten und Lebensfragen junger Menschen zu erfahren. Die Erkenntnisse sollen helfen, die Angebote der Jugendpastoral anzupassen, teilt der BDKJ mit.

„Offenes und wertfreies Zuhören ist der Motor, um das Projekt überhaupt starten zu können“, sagt Susanne Deusch, Geistliche Leiterin beim BDKJ im Bistum. Deshalb hätten die Projektpartner „nicht einfach in bestehende Jugendstudien gucken“, sondern die Jugendlichen im Bistum Münster direkt ansprechen wollen.

Auch Treffen mit Bischof Felix Genn geplant

Die Umfrage stellt den Angaben zufolge Fragen zur emotionalen Situation der Teilnehmenden, zu dem, was ihnen Halt gibt, und dazu, was die Kirche für junge Menschen tun kann. Die Organisatoren hoffen, dass „junge Menschen erleben, dass sie ernst genommen und ihnen zugehört wird, und dass sie erleben, dass die Kirche sie auf ihrem Lebensweg begleiten möchte und kann“, sagt Christian Wacker von der Abteilung Kinder, Jugendliche und Junge Erwachsene im Generalvikariat.

Die Umfrage könne in den kommenden Wochen und Monaten auch in Gruppenstunden, Ferienfreizeiten, bei Tagen Religiöser Orientierung oder im Religionsunterricht eingesetzt werden, hieß es. Zusätzlich seien analoge Treffen mit Bischof Felix Genn geplant – das erste im Oktober.

Genn: Ich freue mich aufs Zuhören

„Ich freue mich auf ein aktives Zuhören und im nächsten Schritt auf eine Jugendpastoral, die die Lebensthemen junger Menschen ernst nimmt und sich von ihnen leiten lässt“, sagt der Bischof laut Pressemitteilung.

Kontakt zum Projektteam: Susanne Deusch, Tel. 0251/495-6076, deusch@bistum-muenster.de, und Christian Wacker, Tel. 0251/495-474, wacker@bistum-muenster.de

Drucken
Anzeige
Anzeige
  • Streffing Krimis
Anzeige
  • Kampanile - Medieagentur