Jubiläum: 1.000 Jahre christliche Kirchen

Bischof Genn lobt ehrenamtliches Engagement in Lünen

Bischof Felix Genn hat am Samstag in Lünen das 1.000-jährige Bestehen christliche Kirchen in der Stadt gefeiert. Zum Pontifikalamt waren zahlreiche Christen in die St.-Marien-Kirche gekommen.

In seiner Predigt ging Genn auf die Bedeutung des Jubiläums und des Christseins ein: „In den 1.000 Jahren bis in die Gegenwart hinein war und ist es heute für viele selbstverständlich, Christ zu sein.“ Hinter dem Wort „selbstverständlich“ verberge sich ein „so großartiges Engagement der Liebe aus dem Geist Jesu Christi“. Dieses habe zu allen Zeiten Menschen dazu geführt, neu zu Ufern aufzubrechen, um dort an den Rändern Menschen zu begegnen und ihnen etwas von der Anziehungskraft des christlichen Glaubens zu vermitteln, griff Genn das Leitwort des Jubiläums auf.

Genn: „Bleiben Sie mutig“

Nach dem Pontifikalamt stellte sich Genn in einer Gesprächsrunde den Fragen von Pfarreirats- und Kirchenvorstandsmitgliedern. Dabei ging es ebenso um gesellschaftliche als auch um kirchliche Themen. Der Bischof dankte allen Beteiligten für ihre Arbeit in der Pfarrei. „Bleiben Sie mutig, um Menschen mit Christus in Berührung zu bringen. Schauen Sie, was möglich ist“, sagte er.

Zum Abschluss des Besuches überreichte Wilfried Heß, Autor und Diakon, dem Gast aus Münster den dritten, frisch erschienen Band seiner Geschichte der St.-Marien-Kirche.