Bistum Münster legt Arbeitshilfe zur Ehepastoral vor

Bischof Genn will niemandem die Kommunion verweigern

Münsters Bischof Felix Genn hat erklärt, niemandem die Kommunion strikt verweigern zu wollen. „Wir haben als Seelsorger nicht das Recht, jemandem die Zulassung zur Eucharistie zu erlauben beziehungsweise zu verbieten“, schreibt Genn in einer neuen Arbeitshilfe des Bistums Münster zur Ehepastoral. Damit unterstützt Genn den Weg der deutschen Bischöfe beim Kommunionempfang für evangelische Ehepartner.

Die Deutsche Bischofskonferenz hatte sich nach intensivem Ringen, auch mit dem Vatikan, darauf verständigt, zur gemeinsamen Teilnahme von katholischen und evangelischen Ehepartnern an der Eucharistie eine Orientierungshilfe zu veröffentlichen. Sie ist kein verbindliches Dokument, jeder Bischof entscheidet selbst über das Vorgehen in seinem Bistum. Laut Orientierungshilfe können evangelische Ehepartner im Einzelfall unter bestimmten Voraussetzungen die Kommunion empfangen.

„Orientierungshilfe ist kein Rechtstext“

Bischof Genn schreibt, die Veröffentlichung des Textes in der Arbeitshilfe des Bistums solle unterstreichen, „dass ich von Anfang an hinter diesem Text gestanden habe und auch weiterhin zu ihm stehe“. Gleichwohl sei es nicht seine Aufgabe, die Orientierungshilfe in Kraft zu setzen, da sie kein Rechtstext sei.

Wer eine weiter gehende Lösung beim Kommunionempfang wünsche und praktiziere als jene der Orientierungshilfe, den bittet Genn um Rücksicht. Das Bemühen um die Einheit der Christen dürfe „nicht zu neuen Spaltungen führen“. Die Eucharistie könne kein Mittel auf dem Weg zur Einheit sein, „sondern die volle Eucharistiegemeinschaft ist durch eine volle Kirchengemeinschaft erst möglich“.

Die Arbeitshilfe des Bistums

Die Arbeitshilfe gibt es hier als PDF zum Herunterladen. Auch kann sie bestellt werden unter materialdienst@bistum-muenster.de.

Der Text zur Kommunionfrage ist Teil der Arbeitshilfe „Ich gehe mit Euch“ zur Ehepastoral. Sie enthält außerdem Texte zum päpstlichen Schreiben „Amoris laetitia“ von 2016, darunter ein Vortrag von Bischof Genn und das Wort der deutschen Bischöfe. Ebenso vorgestellt werden Eckpunkte der Ehevorbereitung im Bistum Münster, Praxismodelle und Angebote der Ehepastoral und die Rolle des kirchlichen Ehegerichts (Offizialats).