___STEADY_PAYWALL___

KFD-Aktion in Dinklage zum Marienmonat Mai: „Wer ist Maria für uns?“

Blumen-Herz für Maria soll wachsen und nachdenklich machen

  • Die Dinklager KFD hat sich eine Alternative zu ihrer coronabedingt abgesagten Radtour mit Maiandacht ausgedacht.
  • Für die letzte Maiwoche liegt ein Plakat auf dem Rasen vor der Kirche aus.
  • Passanten sollen sich von der Frage „Wer ist Maria – für uns?“ anregen lassen.

 

Anzeige
  • DKM Fundraising Spender finden!

Noch ist es ein kleines herzförmiges Plakat mit ein paar Blumen drum herum und einer Laterne daneben. Doch wenn es nach der Katholischen Frauengemeinschaft im oldenburgischen Dinklage geht, wird das Blumenherz auf dem Rasen neben der Pfarrkirche jetzt Tag für Tag größer. Weil Mitglieder und Passanten es nach und nach mit weiteren Blumen schmücken.

So ist das Mitmach-Herzprojekt gedacht, das die mehr als 300 Frauen große Frauengemeinschaft der St.-Catharina-Pfarrei in diesem Jahr als Alternative zu ihrer traditionellen Maiandacht gestartet hat. In normalen Jahren treffen sich die Frauen im Mai zu einer Radtour mit Impuls-Stationen, Picknick und anschließender Maiandacht. Weil das pandemiebedingt nicht möglich ist, die Frauen ihre Maiandacht aber auch nicht in eine Kirche verlegen wollten, haben sie sich die Aktion mit dem Herzplakat ausgedacht. „Wer ist Maria für uns?“ steht darauf.

Passanten zum Nachdenken anregen

„Wir wollen im Marienmonat für eine Woche ein Zeichen setzen“, erklärt Gaby Meyer-Voßmann vom Dinklager KFD-Leitungsteam. „Deshalb haben wir uns gedacht, wir holen Maria nach draußen. So erreichen wir auch Menschen, die zufällig vorbeikommen. Wir wollen sie anregen, darüber nachzudenken, was ihnen Maria bedeutet.“ Am Schriftenstand in der Kirche liegen eigens Kärtchen mit Impulsen zum Thema aus. Die Aktion läuft bis zum Sonntag, 30. Mai.

Drucken
Anzeige
Anzeige
  • Streffing Krimis
Anzeige
  • Kampanile - Medieagentur