___STEADY_PAYWALL___

Projekt als „Beitrag zur Müllvermeidung und Ressourcenschonung“ gewürdigt

Caritas-Möbelladen „Brockenstube“ gewinnt Klima-Preis in Wesel

  • Die „Brockenstube“ der Caritas hat den Klimaschutzpreis des Unternehmens „Westenergie“ und der Stadt Wesel gewonnen.
  • In dem Laden werden gespendete und aufbereitete Möbel für wenig Geld an Menschen verkauft, die sich Neuanschaffungen nicht leisten können.
  • Der Preis würdigt das Projekt als „Beitrag zur Müllvermeidung und Ressourcenschonung“.
Anzeige
  • »Frische Frühjahrs-Brise« mit Emmaus-Reisen auf der Ostseeinsel Rügen

Die „Brockenstube“, ein Projekt des Caritasverbands für die Dekanate Dinslaken und Wesel, hat den Klimaschutzpreis des Unternehmens „Westenergie“ und der Stadt Wesel gewonnen. Für den ersten Platz werden 2.500 Euro gezahlt, teilen die Beteiligten mit.

Die „Brockenstube“ besteht in einem ehemaligen Möbelgeschäft. Dort werden gespendete und aufbereitete Möbel für wenig Geld an Menschen verkauft, die sich Neuanschaffungen nicht leisten können. Auch Hausrat, Kleidung und Spielzeug sind zu haben. Der Preis würdigt das Projekt als „Beitrag zur Müllvermeidung und Ressourcenschonung“.

Preis wird pro Kommune vergeben

Laut Stadtverwaltung hatte die SPD im Stadtrat die „Brockenstube“ vorgeschlagen. Eine Jury mit Vertretern der Stadt und von „Westenergie“ entschied über die Preisträger. Die Auszeichnung wird nach Unternehmensangaben pro Kommune vergeben; je nach deren Größe sind die drei Preise mit insgesamt bis zu 5.000 Euro dotiert – so auch in Wesel.

Bürgermeisterin Ulrike Westkamp (SPD) übergab die Preisurkunde an Benedikt van Meerbeck von der „Brockenstube“. Nach Caritas-Angaben hatte die Politikerin deren Einrichtung seinerzeit mit angeregt.

Drucken
Anzeige
Anzeige
  • Stellenanzeige Geschäftsführer/in
Anzeige
  • Kampanile - Medieagentur