Anzeige
Komm in den Login KLup
___STEADY_PAYWALL___

Themenwoche Fundraising von Darlehnskasse Münster und Kirche-und-Leben.de (2)

Crowdfunding, Kollekten, Spenden, Fundraising - Geld sammeln im Überblick

Anzeige

Methoden, um Geld zu sammeln, gibt es viele. Doch welche Unterschiede und jeweiligen Vorteile gibt es? Für welches Projekt passt welche Vorgehensweise? Im Rahmen der Themenwoche Fundraising gibt "Kirche-und-Leben.de" einen Überblick.

 

Crowdfunding

 

Crowdfunding ist eine gemeinschaftliche Finanzierung von Ideen, Projekten oder mildtätigen Zwecken. Eine Anerkennung von Gemeinnützigkeit muss daher nicht vorliegen. Mit dem Geld wird immer ein bestimmter Zweck gefördert und eine Gegenleis­tung in Aussicht gestellt. Das können symbolische Werte sein, aber auch Kostproben der zu fördernden Produkte oder Dienstleistungen. Das Crowdfunding muss innerhalb eines festen Zeitraums eine gewisse Geldgrenze überschreiten, damit sichergestellt wird, dass das Fundingziel erreicht werden kann. Erst wenn die Finanzierung erwirtschaftet ist, wird der komplette Betrag ausgeschüttet, beziehungsweise bei den Unterstützern eingezogen. Viele Crowdfunding-Plattformen ermutigen daher dazu, möglichst viele Unterstützer (etwa über Social Media) zu gewinnen.

 

Kollekten

 

Fast in oder nach jedem Gottesdienst wird Geld gesammelt. Jede Kalenderwoche im Kirchenjahr ist einem bestimmten kirchlichen oder karitativen Zweck gewidmet, und das gesammelte Geld darf nur diesem Zweck zugeführt werden. Vorrangig dient die Kollekte zur Unterstützung Bedürftiger, kann aber auch zur Unterstützung der Gemeindearbeit, von pastoralen oder mildtätigen Anlässen dienen. Für Kollekten wird üblicherweise keine Zuwendungsbestätigung erstellt.

 

Spenden

 

Spenden sind freiwillige Zuwendungen ohne Gegenleistung. Spenden können dabei sowohl zweckgebunden als auch zweckungebunden sein. Generell darf keinerlei Beeinflussung von Seiten des Spenders erfolgen oder Erwartungen formuliert werden. Die spendensammelnde Organisation bleibt von Fremden unbeeinflusst, wie sie ihre Zuwendungen nutzt und einsetzt, muss dies aber konform Ihres Auftrags tun. Um Spenden zu erhalten und Zuwendungsbestätigungen auszustellen, muss sich eine Organisation als gemeinnützig anerkennen lassen und beim Finanzamt registriert sein.

 

Fundraising

 

Das Fundraising meint die systematische, geplante und strategische Gewinnung von Spenden als einen Weg der Mittelakquise. Streng genommen umfasst dies mehr als die Beschaffung von Spendengeldern, sondern es kann unter anderem Sachmittel, Know how oder Bußgelder umfassen. In der Praxis hat sich das sogenannte Relationship-Fundraising etabliert, das für die jeweilige Mission den Auf- und Ausbau eines Netzwerks von Förderern beinhaltet, sodass Transparenz und Beziehungspflege in den Mittelpunkt rücken, um Spender zu gewinnen und zu binden.

Drucken
Anzeige