Anzeige
Komm in den Login KLup
___STEADY_PAYWALL___

Namen und Nachrichten

Diakon Max Puttkammer gestorben

Anzeige

Diakon Max Puttkammer ist am 20. Januar im Alter von 82 Jahren gestorben. Dies teilte das Institut für Diakonat und pastorale Dienste mit. Puttkammer wurde am 8. März 1939 in Neheim-Hüsten geboren und empfing am 2. November 1986 die Diakonenweihe in Münster.

Als Ständiger Diakon mit Zivilberuf war er in Heilig Geist Emmerich eingesetzt. Nach der Fusion der Kirchengemeinden St. Aldegundis, Heilig Geist, Liebfrauen und St. Martini zur neuen Kirchengemeinde St. Christophorus Emmerich wurde er mit Wirkung vom 28. November 2004 zur Mitarbeit dort beauftragt. Seit dem 8. Januar 2008 war der Diakon in der Seelsorgeeinheit St. Christophorus und St. Johannes der Täufer Emmerich eingesetzt. Zum 1. April 2014 wurde er emeritiert.

Neben seinem Dienst in der Pfarrei hat Puttkammer Aufgaben in der Notfallseelsorge im Kreisdekanat Kleve und in der Seelsorge in Feuerwehr und Rettungsdienst in Emmerich übernommen. Er war Präses der Katholischen Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) und gehörte von 1990 bis 1994 dem Diakonenrat des Bistums Münster an.

Ein Gedenkamt für den Verstorbenen ist am 27. Januar um 18 Uhr in der Heilig-Geist-Kirche Emmerich. Die Beisetzung auf dem Emmericher Friedhof ist am 28. Januar um 14 Uhr. Anschließend ist das Auferstehungsamt in der Heilig-Geist-Kirche.

Drucken
Anzeige