Pfarrzentrum geschlossen

Doppelkopf-Runde aus Ibbenbüren zockt in der Kirche

In der Kirche St. Ludwig in Ibbenbüren ist es wenigstens noch schön kühl: Da das Pfarrzentrum urlaubsbedingt geschlossen war, sind die Karten-Frauen der Gemeinde Heilig Kreuz spontan in die Kirche ausgewichen. Zwei Tische fanden sich, und in froher Runde wurde unter den milden Blicken der Marien-Statue beim Doppelkopf um die besten Punkte mit Dulle, Fuchs und Charlie gezockt.

Auf der Facebook-Seite von St. Ludwig gab es am Mittwoch begeisterte Reaktionen: „St. Ludwig – die offene Kirche, sehr gut“, schrieb ein Nutzer. „Maria hat bestimmt in die Karten geschielt“, tippte eine Userin und setzte ein Smile-Gesicht dazu.

Älteste Spielerin ist über 90

„Maria war einverstanden“, meinten die Frauen, die sich sonst immer an jedem ersten und dritten Mittwoch im Monat zum Kartenspielen im Pfarrzentrum St. Ludwig treffen. Die älteste Spielerin ist über 90 Jahre alt, berichtete Sabine Kölker auf Anfrage von Kirche-und-Leben.de. Kölker hat den Spieltreff vor zwei Jahren ins Leben gerufen. Jede Frau kann mitmachen. Wer Doppelkopf nicht kennt, dem wird es beigebracht: „Das rennt wie Hulle“, so die 57-Jährige Ibbenbürenerin. Entstanden war die Idee aus der Not heraus: „Die Männer treffen sich auch immer zum Karten spielen, da bleiben die Frauen über!“

Pfarrer Martin Weber findet die Ausweich-Aktion gut: „Das war doch eine pragmatische Lösung. Es sind auch viele ältere Spielerinnen dabei, die sich extra auf den Weg gemacht haben. Es wäre doch schade gewesen, das Spiel ausfallen zu lassen.“

Neue Gedanken zur Kirchennutzung

Im Zuge der geplanten Groß-Fusion von zehn Gemeinden zu einer Stadtpfarrei Ibbenbüren müsse man sich über die Kirchennutzung neue Gedanken machen: „Was darf in eine Kirche und was nicht? Was, außer den Eucharistiefeiern, ist möglich?“ Für St. Ludwig könne er sich einen „Kraftraum“ vorstellen, „der von Gemeindemitgliedern für unterschiedliche Aktionen genutzt werden kann“, sagte Pfarrer Weber.

Die „Doppelkopfer“ treffen sich um 15 Uhr jeweils an jedem ersten und dritten Mittwoch im Pfarrzentrum Ibbenbüren, Groner Allee 57. Jede ist willkommen.
Nähere Infos bei Sabine Kölker, Telefon 05451/937992.
(Bei der im aktuellen Pfarrbrief angegebenen Nummer fehlt am Ende die „2“)