Anzeige
Komm in den Login KLup
___STEADY_PAYWALL___

Namen und Nachrichten

Ehrendomkapitular Aleksander Bejger gestorben

Anzeige

Ehrendomkapitular Aleksander Bejger ist am 25. Januar im Alter von 87 Jahren gestorben. Dies teilte das Bischöfliche Generalvikariat Münster mit. Bejger wurde am 12. Dezember 1934 in der Stadt Torun in Polen geboren und empfing dort am 18. Januar 1959 die Priesterweihe.

Nach der Priesterweihe war er zunächst als Kaplan in Reda, Tuchola und Gruden eingesetzt. Im Jahr 1964 erfolgte die Ernennung zum Pfarrer in Lalkowy und im Jahr 1969 wurde er zum Studium in Warschau freigestellt. 1972 ging er zum Sprachstudium nach England und im Jahr 1973 wurde er  Missionar in Sambia. 

Im Jahr 1977 erfolgte die Ernennung zum Kaplan in Duisburg und 1979 wechselte er zum Studium nach Münster. Zum Kaplan in St. Marien Gladbeck wurde er im Jahr 1982 ernannt und im Jahr 1998 übernahm er die Aufgaben des Vicarius Cooperator mit dem Titel Pfarrer im Pfarrverband Coesfeld, mit dem Seelsorgeschwerpunkt in St. Lamberti Coesfeld. Zum Ehrendomkapitular im Domkapitel zu Thorn in Polen wurde er im Jahr 2009 ernannt. Nach seiner Emeritierung im Jahr 2014 blieb er in der Gemeinde St. Lamberti Coesfeld.

Ein Gedenkamt wird am 30. Januar um 10.15 Uhr in der St. Jakobi-Kirche in Coesfeld stattfinden. Das Requiem und die Beisetzung erfolgen zu einem späteren Zeitpunkt in seiner polnischen Heimat.

Drucken
Anzeige