Coming soon: Login KLup

Aktion „Frauen verkünden das Wort“ auch im Bistum Münster

Eine Woche lang predigen Frauen im Bistum Osnabrück

  • Frauen sollen im Bistum Osnabrück eine Woche lang in verschiedenen katholischen Wortgottesdiensten und Messfeiern predigen.
  • Die Aktion „Frauen verkünden das Wort“ findet vom 13. bis 20. September im Bistum Osnabrück und am 17. September im Bistum Münster statt.
  • „Wir müssen den Rahmen ein wenig weiten, damit Frauen noch stärker als bisher in der Liturgie zu sehen und zu hören sind", heißt es aus dem Bistum Osnabrück.

Frauen sollen im Bistum Osnabrück eine Woche lang in verschiedenen katholischen Wortgottesdiensten und Messfeiern predigen. Die Aktion „Frauen verkünden das Wort“ findet vom 13. bis 20. September in mehr als 50 Gemeinden und rund 90 Gottesdiensten statt, wie die Diözese am Montag mitteilte.

Zwar sei die Predigt in der Messe an sich einem Geweihten, wie dem Bischof, Priester oder Diakon vorbehalten, erklärte die Referentin im Bereich Glaubenskommunikation, Inga Schmitt. Ansonsten sei aber jeder Getaufte und Gefirmte dazu aufgerufen, Zeugnis zu geben. „Wir finden, dass wir den Rahmen jetzt ein wenig weiten müssen, damit speziell Frauen noch stärker als bisher in Liturgie und Verkündigung zu sehen und zu hören sind.“

Teil des „Jahres des Wortes Gottes“ von Papst Franziskus

Die Katholische Frauengemeinschaft im Bistum Münster startet die Predigtaktion „Frauen verkünden das Wort“. An zwölf Orten legen rund um den Festtag der heiligen Hildegard von Bingen am 17. September Frauen in Gottesdiensten die biblischen Schriften aus. Die Aktion knüpfe an einen bundesweiten Predigerinnen-Tag im Mai an. Die Predigtaktion findet den Angaben zufolge in Borghorst, Recklinghausen, Warendorf, Geldern, Sonsbeck, Goch, Senden, Kamp-Lintfort, Laer, Münster, Mettingen und Velen statt.

Die Initiative versteht sich als Teil des von Papst Franziskus ausgerufenen „Jahres des Wortes Gottes“. Anlässlich des Gedenkjahrs hatte die Arbeitsstelle Frauenseelsorge der Deutschen Bischofskonferenz Frauen zum Einsenden von Predigten aufgerufen, die als Buch herausgebracht werden sollen. Im Bistum Osnabrück entstand so die Idee, Frauen explizit im Gottesdienst als Predigerinnen sichtbar zu machen. Die Aktion finde rund um den Gedenktag der Kirchenlehrerin und Visionärin Hildegard von Bingen am 17. September statt, hieß es.

Eine im Juli veröffentlichte Vatikan-Instruktion hatte das Predigtverbot für Laien in der katholischen Messfeier bekräftigt. Laut dem Dokument können Laien in einer Kirche oder Kapelle predigen, „wenn dies die Umstände, die Notwendigkeit oder der besondere Fall erfordern“. Die Deutsche Bischofskonferenz erlaubt die Predigt von Laien in Wortgottesdiensten.

UPDATE: Ergänzung aus dem Bistum Münster (07.09.2020 | mn)

Drucken
Anzeige
Anzeige
  • Kampanile - Medieagentur