Mit Videos, Päckchen und Schoko-Goldtalern

Emmerich bereitet virtuelle Sternsingeraktion vor

  • In Emmerich bereiten sich Kinder und Jugendliche auf eine „virtuelle Sternsinger-Aktion“ vor.
  • Gruppen singen die Sternsinger-Lieder für einen kurzen Film, der Anfang Januar in den Kirchen gezeigt wird.
  • Jeder, der möchte, bekommt eine Tüte mit dem Segensstreifen und einem Päckchen Weihrauch.
Anzeige
  • Passionsspiele Oberammergau mit Ulm und »Junge Donau«

Die Gemeinde St. Christophorus im niederrheinischen Emmerich wird die kommende Sternsinger-Aktion virtuell gestalten und hat dafür schon die notwendigen Schritte eingeleitet. Das Vorbereitungsteam der Sternsinger hat die Kommuniongruppen und weitere Gruppen der Gemeinde aufgerufen, die Lieder „Wir kommen daher aus dem Morgenland“ und „Stern über Bethlehem“ als kurzes Video aufzunehmen.

„Diese Videos werden zusammengeschnitten und ergänzt mit kurzen Sequenzen aus dem Film der Sternsinger-Aktion und dem Segen, der von einer Sternsingergruppe gesprochen wird“, erläutert Sandra Joosten. Die Pastoralreferentin begleitet die Sternsinger-Aktion in St. Christophorus und hat mit Christina Burdack eine technisch versierte Mitarbeiterin, die den Film erstellt.

Video wird in den Kirchen gezeigt

Das Video wird in den Emmericher Kirchen St. Aldegundis und Heilig-Geist gezeigt. Geplant ist die Präsentation vom 6. bis 10. Januar 2021 von jeweils von 16 bis 18 Uhr.

„Natürlich waren die Kinder und Jugendlichen auch hier in Emmerich enttäuscht darüber, dass sie im Januar nicht von Haus zu Haus ziehen dürfen. Aber die Kinder beteiligen sich gern an den kurzen Videos“, hat Joosten festgestellt.

Tüten mit kleinen Geschenken und dem Segenszeichen

Ohne den Segen der Sternsinger werden die Emmericher nicht sein. Die Aktion sei eine „Sternsinger to go“-Aktion, sagt die Pastoralreferentin. Das Vorbereitungsteam habe Tüten gepackt, die verschiedene Materialien enthalten. In den Tüten befinden sich eine Information über die Geschichte der Heiligen Drei Könige, der Segensstreifen, Ausmalbilder, drei Goldtaler (aus Schokolade) und ein kleines Päckchen mit Weihrauch. Diese Tüten werden während der Sternsinger-Aktion in den beiden Kirchen stehen.

„Darüber hinaus werden die beiden Altenheime besucht und den Bewohnern die Tüten überreicht. Die Geschichte der Sternsinger und den Segenstreifen geben wir auch ins Krankenhaus, und über die Mobile Pflege der Caritas wird der Segen ebenfalls verteilt“, sagt Joosten über die Einbindung der älteren und kranken Gemeindemitglieder.

Spendentüten werden verteilt

Gespendet werden kann ebenfalls: „Den gepackten Tüten liegt ein Spendenumschlag bei, der mit Bargeld abgegeben werden kann. Oder wir bitten um eine Überweisung auf ein Gemeindekonto“, sagt die Organisatorin.

Drucken
Anzeige
  • Komm in den KLup
Anzeige
Anzeige
  • Kampanile - Medieagentur