Stimmungsvolle Bilder auf 88 Seiten

Erinnerungsbuch zum Katholikentag in Münster erschienen

„Katholikentag in Münster – Ein Rückblick in Bildern“ heißt das Buch, das der Aschendorff-Verlag veröffentlicht hat. 88 Seiten zeigen Eindrücke des 101. Katholikentags, die die Bildredakteure Matthias Ahlke, Wilfried Gerharz, Gunnar A. Pier und Oliver Werner festhielten. Johannes Loy, Feuilleton-Chef der „Westfälischen Nachrichten/Zeitungsgruppe Münsterland“ ordnete die besten Fotos und zog mit kurzen Texten eine Bilanz.

Verleger Benedikt Hüffer betonte bei der Präsentation des Buches die Vielfalt des Katholikentags: „Mit dem Buch bieten wir eine kleine ‚summary‘. Die tollen Fotos unserer Fotografen zeigen die freundliche Atmosphäre, die alle erlebt haben.“

Bildliche Zusammenfassung des Katholikentags

Johannes Loy: Katholikentag Münster 2018. Ein Rückblick in Bildern. Aschendorff Verlag, Münster 2018, 88 Seiten, 17 Euro.

Thomas Sternberg, Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK), zeigte sich ebenso froh über den gelungenen Ablauf des Christentreffens. Dass so viele Menschen am Katholikentag teilnahmen, zeige, dass es in Münster „nach wie vor einen verankerten Katholizismus“ gebe. Es werde immer wieder Spaß machen, das Erinnerungsbuch durchzublättern, sagte er.

Dass ein Buch rauskommen soll, sei erst nicht geplant gewesen, wie Loy berichtete: „Es hätte ja auch alle Tage durchregnen können. Doch der Katholikentag war sonnig – auch durch die Themen. Danach war klar: ‚Das müssen wir festhalten.‘“