Caritas: Drei von vier Kindern bleiben über Mittag

Fast 50.000 Kinder in katholischen Kitas im NRW-Teil des Bistums

Genau 49.679 Kinder haben zum Stichtag 1. März eine der 735 katholischen Kitas im nordrhein-westfälischen Teil des Bistums Münster besucht. Nach Angaben des Diözesan-Caritasverbands waren es ein Jahr zuvor 49.504.

Auf 14 Prozent gestiegen sei der Anteil der betreuten Kinder unter drei Jahren. Zudem habe sich in den vergangenen zehn Jahren die Zahl der Kinder in der Über-Mittag-Betreuung von 10.675 auf 36.000 mehr als verdreifacht. Heute würden 72 Prozent aller Kinder – also drei von vier – in katholischen Kitas im NRW-Teil des Bistums essen und ruhen.

Betreuung dauert fast immer 35 oder 45 Stunden

47 Prozent der Eltern lassen ihre Kinder laut Caritas 35 Stunden lang betreuen. 43 Prozent haben die maximal mögliche Zeit von 45 Stunden gebucht. Jedes zehnte Kind wird 25 Stunden betreut.

In den Familien von gut 9.000 Kindern in katholischen Kitas werde nicht vorrangig Deutsch gesprochen, hieß es. Die Zahl der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sei seit 2018 von 7.013 auf 7.652 gestiegen.