Anzeige
Komm in den Login KLup
___STEADY_PAYWALL___

Tagesimpuls von Pfarrer Hanno Rother

Fastenzeit-Spot für Montag, 8. März

Anzeige

Jeden Morgen ein kurzer Spot: Sieben Autorinnen und Autoren begleiten durch die Fastenzeit. Mit einem kurzen, prägnanten Satz für den Tag - und einigen wenigen Zeilen zur Vertiefung. Diesmal von Pfarrer Hanno Rother aus Recklinghausen.

Viele Jahre habe ich in der Fastenzeit selbstverständlich auf Alkohol verzichtet, als Fastenopfer. In einem Jahr habe sogar nur Wasser, Tee oder Kaffee getrunken, aber keinen Saft oder Limonade. In der Kneipe, in der wir uns regelmäßig getroffen haben, habe ich dann also Mineralwasser bestellt.

Durst lässt sich eben nicht abstellen – das ist mir damals klar geworden. Was aber meinen Durst stillen kann, ist durchaus unterschiedlich. Und frisches Wasser ist häufig besser geeignet als eine zuckersüße Limo.

Im heutigen Antwortpsalm geht es um das Bild des seelischen Durstes. Dürstet auch meine Seele nach Gott, oder habe ich sie an Bier und Limonade gewöhnt?

Der Autor
Pfarrer Hanno Rother. | Foto: Ann-Christin Ladermann (pbm)
Hanno Rother ist Pfarrer in Recklinghausen. Außerdem ist er auf verschiedenen Internet-Kanälen als eine Art „Influencer für Gott“ aktiv.

Drucken
Anzeige