___STEADY_PAYWALL___

Anna-Lena Vering für drei Jahre als Vorsitzende wiedergewählt

Felix Elbers neuer BDKJ-Vorsitzender im Bistum Münster

  • Felix Elbers (27) ist zum neuen Vorsitzenden des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) im Bistum Münster gewählt worden.
  • Er folgt auf Johannes Wilde, der nach sechs Jahren als Vorsitzender nicht erneut zur Wahl stand.
  • Anna-Lena Vering wurde für drei Jahre als Diözesanvorsitzende bestätigt.
Anzeige
  •  Flusskreuzfahrt mit Emmaus-Reisen auf der Saône und Rhône

Felix Elbers (27) ist zum neuen Vorsitzenden des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) im Bistum Münster gewählt worden. Bei der digitalen Diözesanversammlung setzte er sich gegen Johannes Hunkenschröder durch, teilt der BDKJ mit.

Elbers folgt für zunächst drei Jahre auf Johannes Wilde, der nach sechs Jahren als Vorsitzender nicht erneut zur Wahl stand. Anna-Lena Vering wurde für drei Jahre als Diözesanvorsitzende bestätigt.

Wer ist Felix Elbers?

Elbers engagiert sich in der Katholischen Jungen Gemeinde (KjG) und ist seit zwei Jahren als Referent für kommunale Jugendpolitik in der BDKJ-Diözesangeschäftsstelle beschäftigt. „Ich möchte die Fahne der Jugendverbände hochhalten und ganz einfach deutlich machen: Wir sind hier – und wir haben eine Stimme“, sagt Elbers nach Verbandsangaben. Vorgänger Wilde bedankte sich, dass mit Elbers und Hunkenschröder „zwei ähnlich starke Kandidaten“ angetreten seien.

Die Diözesanversammlung beschloss ferner, einen Ausschuss einzurichten, der ein Konzept zur Aufarbeitung sexualisierter Gewalt entwickelt. Es gehe nicht darum, dass der BDKJ oder die Mitgliedsverbände die Aufarbeitung überhaupt erst starten müssten, sondern darum, „ein Konzept zu erarbeiten, wie eine solche Aufarbeitung im Rahmen von Jugendverbandsarbeit funktionieren kann“, heißt es. Es sei nötig, auch vorhandene Strukturen zu hinterfragen, damit die Kirche ein sicherer Ort sein könne.

Drucken
Anzeige
Anzeige
  • Streffing Krimis
Anzeige
  • Kampanile - Medieagentur