Anzeige
Komm in den Login KLup
___STEADY_PAYWALL___

Zwei Live-Übertragungen bei „Kirche-und-Leben.de“

Festgottesdienste zu Weihnachten und Neujahr im Dom in Münster

Mit festlichen Gottesdiensten wird Weihnachten auch im Dom in Münster gefeiert. Ein Überblick über Zeiten, Zelebranten, musikalische Gestaltung – und Hinweise zur Live-Übertragung im Internet.

Anzeige

Zwei Weihnachtsgottesdienste aus dem Dom in Münster sind live bei „Kirche-und-Leben.de“ zu sehen. Wir übertragen die erste Weihnachtsvesper am Nachmittag des 24. Dezember ab 15 Uhr und den Festgottesdienst am 25. Dezember um 10 Uhr.

Die Übertragungen starten jeweils wenige Minuten vor Beginn des Gottesdienstes. Auf unserer Startseite erscheint ein violetter Balken, den die Zuschauer anklicken müssen.

 

Heiligabend

 

Die Weihnachtsfeiern im St.-Paulus-Dom beginnen mit der ersten Vesper an Heiligabend um 15 Uhr mit Bischof Felix Genn. Es singt der Mädchenchor der Dommusik.

Ab 22.30 Uhr werden die Gläubigen mit Orgelmusik, Lesungen und Gesängen auf die Christmette mit Bischof Genn eingestimmt, die um 23 Uhr beginnt. Es musizieren der Domchor, der Knabenchor „Capella Ludgeriana“, Gesangssolisten, das Streicher-Ensemble „Stringent“ und Domorganist Thomas Schmitz. Zu hören ist die „Missa brevis in C“ von Franz Xaver Brixi.

 

Weihnachtsfeiertage

 

Den Festgottesdienst am 25. Dezember um 10 Uhr feiert ebenso Bischof Felix Genn. Es musizieren der Mädchenchor, das Kourion-Orchester und der Domorganist. Zu hören ist die Messe in A von Josef Gabriel Rheinberger. Bischof Genn leitet auch die Vesper um 15 Uhr.

Am zweiten Weihnachtstag, 26. Dezember, feiert Weihbischof Christoph Hegge um 10 Uhr mit der Gemeinde im Dom. Es singt die Hildegardisschola. Die Vesper um 15 Uhr entfällt.

Dafür führen die Chöre der Dommusik und das Santini-Orchester ab 16 Uhr die ersten drei Kantaten des Weihnachtsoratoriums von Johann Sebastian Bach auf. Solisten sind Stefanie Fels-Lauer (Sopran), Brigitte Zauner (Alt), Fritz Steinbacher (Tenor) und Michael Nonhoff (Bass). Das Konzert leitet Domkapellmeister Alexander Lauer. Der Eintritt ist frei, Spenden sind erbeten.

 

Jahreswechsel

 

Da der 31. Dezember 2017 ein Sonntag ist, finden die Gottesdienste im Dom zu den gewohnten Zeiten statt. Die Messe um 18.30 Uhr entfällt allerdings.

Um 22 Uhr lädt Bischof Genn zur besinnlichen Silvesternacht ein. Besucher gelangen an diesem Abend nur über den Eingang Marienkapelle (Horsteberg) in den Dom, und zwar ab 21.30 Uhr.

Die letzten Stunden des Jahres prägen Anbetung, Stille, Meditation, neue geistliche Lieder, Instrumentalmusik, ein Jahresrückblick, gemeinsame Gebete und Fürbitten. Zu Beginn hält Studentenpfarrer Michael Berentzen einen Impuls. Außerdem stehen Priester zum geistlichen Gespräch und zur Beichte bereit. Gegen 0.30 Uhr feiert der Bischof die erste heilige Messe des neuen Jahres.

Den Gottesdienst am 1. Januar, dem Hochfest der Gottesmutter Maria, um 10 Uhr feiert Weihbischof Rolf Lohmann mit der Domgemeinde. Sängerinnen und Sänger aus allen Chören der Dommusik singen die „Messe brève“ von Léo Delibes.

Drucken
Anzeige