Traditionstreffen diesmal in Rüschendorf bei Damme

Fotostrecke: 1.500 Teilnehmer beim 110. Oldenburger Kolpingtag

Wie können wir Frieden schaffen – diese Frage stand im Mittelpunkt des 110. Oldenburger Kolpingtags, zu dem rund 1.500 Teilnehmer an diesen Sonntag in Rüschendorf bei Damme zusammenkamen. Alle zwei Jahre lädt eine andere Kolpingsfamilie dazu ein. Das Motto in diesem Jahr lautete „Friede ist nicht nur ein Wort“. Rund um die Rüschendorfer Pfarrkirche war ein buntes Programm vorbereitet.

Angebote für Familien, Musik, Vorträge und Diskussionsforen bildeten den Rahmen des traditionellen Verbandstreffens der Kolpingsfamilien im niedersächsischen Teil des Bistums Münster. Den Auftakt bildete ein Festvortrag des Präsidenten der oldenburgischen Landschaft, Thomas Kossendey (CDU). Der ehemalige Staatssekretär im Bundesverteidigungsministerium saß auch auf dem Podium bei einer Diskussion über die Lage von Bundeswehrsoldaten nach einem Auslandseinsatz. Ein weiterer Höhepunkt war der Festgottesdienst mit Weihbischof Wilfreid Theising aus Vechta.