Polizei bittet um Hinweise nach Diebstahl Anfang Juni in Düsseldorf

Gemälde „Die Wallfahrt nach Kevelaer“ gestohlen

Vier Monate nach seinem Verschwinden fahndet die Polizei nun öffentlich nach dem Gemälde „Die Wallfahrt nach Kevelaer“. Bislang fehle von dem Bild jede Spur. Es sei am 4. Juni aus einem Auto vor einer Galerie in der Klosterstraße im Düsseldorfer Stadtzentrum entwendet worden.

Das 70 mal 90 Zentimeter große Werk stammt von dem Düsseldorfer Künstler Hubert Salentin (1822-1910) und soll laut Polizei einen Wert von 40.000 Euro haben. Es zeigt Frauen, Männer und Kinder auf dem Weg nach Kevelaer. Die Stadt am Niederrhein ist nach dem bayerischen Altötting der zweitgrößte katholische Pilgerort in Deutschland. Jährlich kommen schätzungsweise rund 800.000 Pilger, um das Marienbild „Trösterin der Betrübten“ aus dem Jahr 1641 zu verehren.

Hinweise zum Gemälde und/oder zum Diebstahl erbittet die Polizei Düsseldorf, Kriminalkommissariat 33, Tel. 0211/8700.