Trauer um verstorbenen Kardinal

Genn: Lehmann hat Ära der Kirchengeschichte geprägt

Münsters Bischof Felix Genn sieht im Tod von Kardinal Karl Lehmann das „Ende einer kirchengeschichtlichen Ära“. Mit „großer theologischer Kompetenz und einem umfassenden Wissen“ habe sich Lehmann „in allen Auseinandersetzungen dieser immer mehr säkularisierten Zeit für die Verkündigung des Evangeliums“ eingesetzt, sagte Genn am Sonntag nach Angaben seiner Pressestelle.

Jahrzehntelang habe der am frühen Sonntag verstorbene Lehmann die Kirche von Mainz, die Deutsche Bischofskonferenz und die deutsche katholische Kirche „ganz wesentlich mitgestaltet und geprägt“. Genn äußerte Bewunderung dafür, „mit wie vielen Fragen er sich detailreich und minutiös beschäftigt hat“. Der Bischof sagte, er sei „in der Trauer und in der Hoffnung mit allen verbunden“, die in der Familie, im Bistum Mainz und weit darüber hinaus von Kardinal Lehmann Abschied nehmen.