Ordensleute verteilen süße Spende

Gummibärchen für Messdiener auf Wallfahrt in Rom

Vier Paletten Gummibärchen wollen Ordensleute in den kommenden Tagen an Ministranten bei deren Wallfahrt in Rom verteilen. Gespendet wurden die Süßigkeiten spontan von einem Hersteller aus Fürth, teilte die Abtei Münsterschwarzach am Montag mit.

Firmengeschäftsführer Herbert Mederer habe eine enge persönliche Beziehung zu den Benediktinern. Er sagte: „Wir spenden insgesamt sehr viel, aber bei der Ministrantenwallfahrt freue ich mich nun besonders.“

Süßes unter gelben Schirmen

Verteilt werden die Gummibärchen in den kommenden Tagen an den Standorten der Deutschen Ordensobernkonferenz, wie es weiter heißt. Die Ordensleute seien an gelben Schirmen am Petersplatz, am Pantheon, an der Piazza Venezia, an der Kirche Santa Maria Maggiore der Piazza Martin Lutero und der Kirche Santa Maria dell'Anima zu erkennen.

Zuvor waren die vier Paletten in der Benediktinerabtei Sant'Anselmo zwischengelagert worden. Die Ordensleute böten nicht nur die Süßigkeiten, Brausepulver für Trinkflaschen und Lademöglichkeiten für das Handy, sondern auch pastorale und spirituelle Begleitung.