Coming soon: Login KLup

Schwestern gründen "Guter Hirte Münster gGmbH"

„Haus vom Guten Hirten“ in Münster: Geschäftsführung wechselt

Die Schwestern vom Guten Hirten geben die Geschäftsführung ihres Unternehmens in Münster ab. Die neu gegründete „Guter Hirte Münster gGmbH“ stellte sich bei einem Neujahrsempfang in Münster vor.

Die Schwestern vom Guten Hirten geben die Geschäftsführung ihres Unternehmens in Münster ab. Die neu gegründete „Guter Hirte Münster gGmbH“ stellte bei einem Neujahrsempfang in Münster ihre Geschäftsführung und ihren Aufsichtsrat vor. Das teilte das Unternehmen am Samstag mit.

Schwester Cordis Ganslmeier, Provinzleiterin der Deutschen Provinz der Schwestern vom Guten Hirten und Vertreterin des Alleingesellschafters, wünschte dem Unternehmen und Stephan Schrade als Geschäftsführer des neuen Betriebsträgers einen erfolgreichen Start: „Die Mitarbeiterschaft im Haus vom Guten Hirten ist geprägt von Engagement und Fachlichkeit. Ich bin ganz sicher, dass die Weiterarbeit im Sinne des Guten Hirten gesichert ist.“

Die „Guter Hirte Münster gGmbH“ führt in Zukunft die sozialen Einrichtungen und Dienste des Haus vom Guten Hirten in Münster. Hierzu gehören sozialpsychiatrische Dienste und Wohnangebote, ein stationäres Pflegeangebot für Menschen mit einer Behinderung und die Kita „Sterntaler“. Für das Hotel „Haus vom Guten Hirten“, das als Inklusionsbetrieb betrieben wird, wurde eine Tochtergesellschaft gegründet, deren Geschäftsführung in Personalunion besetzt ist.

Neuer Geschäftsführer Schrade kennt das Unternehmen gut

Stephan Schrade ist seit fast 30 Jahren mit Führungsverantwortung im Guten Hirten tätig. Er dankte der Ordensleitung der Schwestern vom Guten Hirten für die Entscheidung, das Haus in Münster auf eigenständige Füße zu stellen: „Ich bin überzeugt davon, dass sich die sozialen Dienste auf dieser Grundlage erfolgreich weiterentwickeln lassen und die Herausforderungen in Sozialpsychiatrie, Pflege und Jugendhilfe adäquat beantwortet werden.“

Hintergrund für die Gründung der gemeinnützigen GmbHs ist die Schaffung einer stabilen rechtlichen, organisatorischen und wirtschaftlichen Basis. Das von der Mitarbeiterschaft in Münster gelebte Leitbild der Schwestern vom Guten Hirten „wird die Einrichtungen auch weiterhin prägen und damit eine Fortsetzung der engagierten Arbeit ermöglichen“, heißt es in der Pressemitteilung.

Drucken
Anzeige
Anzeige
  • Kampanile - Medieagentur