Coming soon: Login KLup

Sag „Nein“ zur Langeweile: Backtipp im Video

Herbstliche Igel-Gesellschaft hilft gegen Corona-Einsamkeit

Video: Marie-Theres Himstedt
Die gebackenen Igel
  • Wer im Herbst keinen echten Igel entdeckt, backt sich einfach einen. 
  • Ganz simpel: Der Mürbeteig aus drei Zutaten bildet die Grundlage.
  • Rezept reicht für zwei Bleche oder etwa 40 Stück.

Zeit zusammen zu verbringen, kann auf Dauer auch anstrengend werden. Umso besser, wenn Familien oder alle, die Lust darauf haben, Ideen gegen die Corona-Langeweile im Hinterkopf haben.

Damit das Backen auch in diesen Zeiten ein Gemeinschaftserlebnis wird: Selber ein Video dabei drehen und an Oma und Opa schicken!

Zutaten:
300 g Mehl
200 g kalte Butter
100 g Rohrzucker (macht den Teig zart, schmelzend und zugleich fluffig)
Vanillezucker

Zum Verzieren:
50 g Kuvertüre / etwas Kokosfett
Schokostreusel
Tube mit brauner / schwarzer Zuckerschrift

So wird‘s gemacht:
Zutaten verkneten, Mürbeteig herstellen, mindestens 30 Minuten kalt stellen. Dann kastaniengroße Bällchen formen, mit Zeigefinger und Daumen die Schäuzchen zupfen.

20 Minuten bei 180 Grad backen, auskühlen lassen. Den Igeln den Rücken mit Kuvertüre oder Kokosfett bestreichen und in ein Tellerchen mit Streuseln tauchen.

Kinder können auch die Streusel darüber streuen (Naschen nicht vergessen!). Die Zuckerschrift nach Anleitung erwärmen und Igel mit Augen und Schnauze verzieren.

Drucken
Anzeige
Anzeige
  • Kampanile - Medieagentur