Anzeige
Komm in den Login KLup
___STEADY_PAYWALL___

Kollekte bundesweit in den katholischen Gottesdiensten am Pfingstsonntag

Hilfe für Ukraine und Osteuropa: Hilfswerk Renovabis bittet um Spenden

  • Mit der bundesweiten Kollekte in den katholischen Gottesdiensten am Pfingstsonntag endet die Spendenaktion des Osteuropa-Hilfswerks Renovabis.
  • Das Geld gehe an osteuropäische Partner, die pastorale, sozial-karitative und Bildungsprojekte umsetzten, teilt das Hilfswerk mit.
  • Nicht zuletzt komme die Hilfe bei Menschen an, die unter dem russischen Angriffskrieg auf die Ukraine leiden.
Anzeige

Mit der bundesweiten Kollekte in den katholischen Gottesdiensten am Pfingstsonntag endet die Spendenaktion des Osteuropa-Hilfswerks Renovabis. Das Geld gehe an osteuropäische Partner, die pastorale, sozial-karitative und Bildungsprojekte umsetzten, teilt das Hilfswerk mit. Nicht zuletzt komme die Hilfe bei Menschen an, die unter dem russischen Angriffskrieg auf die Ukraine leiden.

Die katholischen Bischöfe betonen in einem Spendenaufruf, selten habe Osteuropa so im Mittelpunkt des Interesses gestanden wie seit dem Ukraine-Krieg. Viele Menschen fühlten sich bedrängt von den Nachrichten über Kämpfe und Gräueltaten. Der Glaube jedoch gebe Halt.

„Der Glaube hält und verbindet“

„Auch in den schwierigsten Zeiten unseres persönlichen Lebens und im Leben der Völker verhindert der Glaube an Jesus Christus den Absturz in die Verzweiflung“, schreiben die Bischöfe. „Gott hält uns fest. Er gibt uns Mut und Kraft, das Richtige zu tun.“

Renovabis-Hauptgeschäftsführer Thomas Schwartz sagt, man habe nach dem Überfall Russlands auf die Ukraine bewusst am Aktionsmotto „Dem glaub‘ ich gern! Was Ost und West verbinden kann“ festgehalten. „Das Bekenntnis zum Glauben ist auch und gerade in Krisenzeiten elementar“, so Schwartz. „Diesen Glauben können wir miteinander in Ost und West bezeugen.“

Spendenergebnis 2021 im Bistum Münster

Im Bistum Münster kamen 2021 nach Angaben der Bischöflichen Pressestelle rund 706.000 Euro für Renovabis zusammen – 207.000 Euro durch Kollekten und 499.000 Euro durch weitere Spenden. 2020 waren bei der Kollekte 188.000 Euro eingegangen, plus 694.000 Euro weitere Spenden.

Spenden für Renovabis sind auch möglich auf das Konto IBAN DE94 4726 0307 0000 0094 00 bei der Bank für Kirche und Caritas, BIC GENODEM1BKC, oder per Online-Spende.

Drucken
Anzeige