41-Jähriger verlässt Oldenburg und folgt auf Meinolf Winzeler

Jan Kröger wird neuer leitender Pfarrer in Rheine

Jan Kröger, derzeit Pfarrer in der Oldenburger Pfarrei St. Marien, wird neuer leitender Pfarrer der Pfarrei St. Antonius von Padua in Rheine. Das ist das Ergebnis eines Gesprächs zwischen Kröger, dem Kirchenvorstand und Pfarreirat sowie dem Pastoralteam, das in Rheine stattgefunden hat. Der 41-Jährige folgt in dieser Funktion auf Pfarrer Meinolf Winzeler, der zum 14. Juni als Pfarrer entpflichtet und zum 1. Oktober Spiritual im Gertrudenstift in Rheine wird. Die Amtseinführung findet am ersten Adventssonntag, 29. November, statt. Das geht aus einer Mitteilung der Bischöflichen Pressestelle in Münster hervor.

„Die Anfrage von Bischof Felix Genn, nach Rheine zu gehen, hat mich vollkommen überrascht“, sagt Kröger. Er habe bislang nicht an eine Veränderung gedacht, konnte aber nach einigen Tagen der Beratung und des Gebets zustimmen. „Als Priester bin ich bisher immer im Offizialatsbezirk tätig gewesen und habe mich hier sehr wohl gefühlt. Zugleich freut es mich, dass ich meiner Heimat Roxel ein Stück näher rücken werde.“

Er gehe mit Zuversicht an seine neue Aufgabe in Rheine, sagte Kröger. „Im Gespräch mit dem Pastoralteam und den Gremien der Pfarrei wurde deutlich, wie viele Menschen sich hier engagieren und mit kreativen Ideen die Gemeinden rechts der Ems voranbringen. Ich habe das Gefühl, auf einen fahrenden Zug aufzuspringen und mich dort mit meinen Talenten und Fähigkeiten einbringen zu dürfen.“

Wer ist Jan Kröger?

Kröger ist seit September 2015 Pfarrer von St. Marien in Oldenburg. Zuvor war er dort vier Jahre lang Stadtjugendpfarrer. In dieser Funktion war er schwerpunktmäßig an den katholischen weiterführenden Schulen der Stadt in der Seelsorge und im Unterricht tätig. Ebenfalls in dieser Zeit war er als Rektor der Forumskirche St. Peter beim Aufbau der Cityseelsorge eingesetzt.

Jan Kröger wurde 1978 in Münster geboren. Nach dem Abitur trat er ins Priesterseminar Borromaeum in Münster ein und schloss 2005 das Theologiestudium ab. Anschließend war er als Diakon in Emmerich am Niederrhein. Nach der Priesterweihe 2008 wurde er Kaplan in der Propsteigemeinde St. Mariä Himmelfahrt in Vechta, bis er 2011 in die Jugend- und Schulseelsorge der Stadt Oldenburg wechselte.