Anzeige
Komm in den Login KLup
___STEADY_PAYWALL___

Taten im Märkischen Kreis dank Internet-Video vor Aufklärung

Jesus-Figuren beschädigt - Polizei nimmt Verdächtigen fest

  • Nach einer Serie von Sachbeschädigungen und Diebstählen an Wegekreuzen und in Kirchen hat die Polizei im Märkischen Kreis einen Verdächtigen festgenommen.
  • Er habe an verschiedenen Standorten unter anderem Christusstatuen beschädigt oder gestohlen.
  • Ein Video in den sozialen Medien bringt die Wende im Fall.
Anzeige

Nach einer Serie von Sachbeschädigungen und Diebstählen an Wegekreuzen und in Kirchen hat die Polizei im Märkischen Kreis am Samstag einen Verdächtigen vorläufig festgenommen. Der 30-Jährige stehe unter dringendem Verdacht, in den vergangenen Monaten im sauerländischen Balve und Nachbarorten reihenweise Wegekreuze zerstört und sakrale Gegenstände gestohlen zu haben, teilte die Polizei im Märkischen Kreis am Sonntag mit. Unter anderem wurden Jesus-Figuren Arme und Beine abgetrennt.

Mitte Juli war nach den Angaben zufolge der Klöppel der Kirchenglocke der Marienkapelle in Beckum entwendet worden. Im September wurde aus derselben Kapelle eine Marienstatue gestohlen, die später in einem privaten Sandkasten wieder auftauchte. In den folgenden Wochen wurden an Wegekreuzen an verschiedenen Standorten Christusfiguren gestohlen oder zerstört. Zuletzt seien am Samstag fünf beschädigte Wegekreuze sowie 20 gestohlene Grabkreuze auf einem Friedhof gemeldet worden, hieß es.

Verdächtiger teilt Video im Internet

Der Verdächtige habe bereits seit Monaten im Fokus der Ermittler gestanden, teilte die Polizei mit. Bei einer ersten Hausdurchsuchung seien zunächst keine Beweise gefunden worden. Seit Samstag gebe es jedoch eine neue Beweislage: Der 30-Jährige habe über soziale Netzwerke ein Video verschickt, in dem er die abgetrennten Gliedmaßen der Figuren und komplette Figuren präsentiert, und eine größere Anzahl der gestohlenen Figuren in einem fremden Fahrzeug hinterlegt.

Daraufhin habe die Polizei ihn am Nachmittag festgenommen. Bei einer erneuten Hausdurchsuchung seien weitere Beweismittel sowie illegale Drogen sichergestellt worden. Politische oder religiöse Motive für die Taten scheiden laut Polizei nach den bisherigen Ermittlungen eindeutig aus. Der Verdächtige habe vielmehr eine Frau beeindrucken wollen, hieß es.

Drucken
Anzeige