Anzeige
Komm in den Login KLup
___STEADY_PAYWALL___

Im NRW-Teil des Bistums besteht „youngcaritas“ an 15 Orten

Jugendliche engagieren sich vermehrt bei der Caritas

Bei „youngcaritas“ engagieren sich vermehrt Jugendliche im nordrhein-westfälischen Teil des Bistums Münster. Laut Caritas besteht die „Aktionsplattform für Jugendliche und junge Erwachsene“ inzwischen an 15 Orten.


Anzeige

Bei „youngcaritas“ engagieren sich vermehrt Jugendliche im nordrhein-westfälischen Teil des Bistums Münster. Laut Caritas besteht die „Aktionsplattform für Jugendliche und junge Erwachsene“ inzwischen an 15 Orten, an weiteren laufen Vorbereitungen. Die Caritasverbände von Ahaus/Vreden, Ahlen, Borken, Bottrop, Coesfeld, Dinslaken/Wesel, Duisburg, Geldern/Kevelaer, Hamm, Herten, Lünen, Marl, Moers/Xanten, Münster, Rheine, Steinfurt sowie Waltrop/Oer-Erkenschwick werden als Standorte genannt.

Die großen Themen der Aktionen seien bisher Armut, Gerechtigkeit, Solidarität und Flüchtlingshilfe. In Hamm habe „youngcaritas“ im vergangenen Jahr eine „Tafel der Solidarität“ organisiert. In Moers sei beim „Pfandraising“ mit Hilfe von Pfandflaschen Geld gesammelt worden. In Geldern hätten 380 Schüler beim „Day of Caring“ in 78 soziale Einrichtungen geholfen. Als weitere Beispiele nennt die Caritas Verkaufsaktionen für die Eine Welt oder ein gemeinsames Kaffeetrinken mit den Gästen der Tagespflege in einem Altenheim.

Von Grundschülern bis zu jungen Erwachsenen über 20 Jahre reiche das Altersspektrum. Für jede Aktion fänden sich die jungen Menschen neu zusammen. Einige machten nur bei einem Projekt mit, andere seien bei späteren Aktionen wieder dabei.

Drucken
Anzeige