___STEADY_PAYWALL___

„Ohrwurm“ aus Waltrop hat zu Ostern als Video im Internet Premiere

Kantor schreibt Oster-Song „Es gibt ein Licht in Dir“

  • Für seine Pfarrei St. Peter Waltrop hat Kirchenmusiker Thomas Neuleben ein Osterlied mit dem Titel „Es gibt ein Licht in Dir“ komponiert.
  • An Ostern wird das Lied auf der Gemeinde-Homepage präsentiert.
  • Ein digitaler Chor singt dann gemeinsam - die Produktion läuft gerade.
Anzeige
  • DKM Fundraising Spender finden!

Die Idee, ein Osterlied zu komponieren, entstand in einer Dienstbesprechung. „Wir haben dort überlegt, wie wir den Menschen unserer Gemeinde zu Ostern ein hoffnungsvolles Geschenk machen könnten. Da bot es sich an, ein Lied zu komponieren, bei dem Jung und Alt mitmachen können, das eben alle Generationen verbindet“, sagt Thomas Neuleben.

Dem Kirchenmusiker der Pfarrei St. Peter Waltrop fiel gleich ein Titel ein: „Es gibt ein Licht in Dir“. Die Kernbotschaft hat eine Grundlage im Evangelium.

„Jesus sagt von sich ‚Ich bin das Licht der Welt‘ und zu seinen Jüngern und zu uns ‚Ihr seid das Licht der Welt‘. Diese hoffnungsvolle Botschaft wieder in unser Bewusstsein zu holen, gerade in dieser Zeit der Corona-Pandemie, ist mein Anliegen“, sagt Neuleben. Die Menschen bräuchten wieder ein Urvertrauen. „Nur so können wir den Zustand vollkommener Harmonie, Frieden und Glück finden.“

Emotionen ansprechen

Der Kirchenmusiker hofft, mit dem Lied Menschen auf einer emotionalen Ebene anzusprechen. Der Titel soll nicht rational verstanden werden. Wichtiger sei das Spüren des Lichts im Inneren des Menschen, meint der Musiker. „Wenn ich den Titel wirklich in mir visualisiere, beginnt sich unser Herz zu öffnen. Wir verbinden uns mit dem Unsagbaren, dem, was jenseits unserer Persönlichkeit liegt und was uns durch alle Krisen trägt“, erklärt Neuleben den Charakter von Kirchenliedern.

Passend zum Osterfest ist ihm der Gedanke gekommen, den Lichtgedanken mit dem Lied „Christ ist erstanden“ zu verbinden. Während die Tenorstimme den Choral singt, wiederholen die anderen Stimmen die Sätze „Ich bin das Licht, ich bin die Liebe“ wie ein Mantra, lassen es sozusagen in das Unterbewusstsein dringen. Die dritte Strophe singen dann alle Stimmen unsisono, bevor dann ein drei Mal gesteigertes „Wir sind das Licht! Wir sind die Liebe! Halleluja!“ das Lied beschließt.

Kinder können Lied mitsingen

„Ich habe versucht, das Lied einfach zu halten, was mir bis auf den etwas anspruchsvolleren Schluss ganz gut gelungen ist“, sagt Neuleben. Wichtig war ihm, dass auch Kinder das Lied mitsingen können. „Daher klingt der Kehrvers auch wie ein Neues Geistliches Lied und hat Ohrwurmcharakter.“

Das Lied zu komponieren war nur der erste Schritt. Der zweite und wesentliche ist die Beteiligung der Gemeinde bei einer so genannten Split-Screen-Produktion, die die Pfarrei an Ostern unter www.st-peter-waltrop.de veröffentlicht.

Digitaler Gemeindechor zu Ostern

Alle Gemeindemitglieder hatten in den vergangenen Tagen die Möglichkeit, sich die Noten und eingespielte Chorstimmen von der Homepage herunterzuladen. So konnte jeder zu Hause das Lied üben und anschließend auf einem Video einsingen.

„Wir bearbeiten im Moment diese Videos und produzieren daraus ein Gesamtvideo, bei dem dann alle Mitwirkenden zu sehen und zu hören sein werden“, sagt Neuleben. Auf das fertige Video freut sich der Kirchenmusiker schon jetzt: „Ich bin gespannt, wie der virtuelle Gemeindechor klingen wird.“

Drucken
Anzeige
Anzeige
  • Streffing Krimis
Anzeige
  • Kampanile - Medieagentur