Drei Übertragungen bei „Kirche-und-Leben.de“

Kar- und Ostertage im Dom in Münster – und live im Internet

Drei Gottesdienste an den Kar- und Ostertagen 2019 überträgt „Kirche-und-Leben.de“ live aus dem Dom in Münster. Kurz vor Beginn erscheint jeweils ein violetter Balken auf unserer Startseite, ein Klick darauf führt zur Übertragung.

Am Gründonnerstag, 18. April, feiert Bischof Felix Genn ab 18.30 Uhr den Gottesdienst im Gedenken an das Letzte Abendmahl am Abend vor dem Tod Jesu. Er wird live übertragen, es singt der Mädchenchor am Dom. Im Anschluss sind bis 24 Uhr Anbetungsstunden vor dem ausgesetzten Sakrament der Eucharistie.

Am Karfreitag, 19. April, ist ab 15 Uhr die Liturgie vom Leiden und Sterben Jesu live im Internet zu sehen. Bischof Genn steht ihr vor, der Domchor singt.

Die Liturgie von der Auferstehung Jesu in der Osternacht am Karsamstag, 20. April, beginnt im Dom um 22.30 Uhr. Sie ist nicht im Internet zu sehen. Der Bischof zelebriert, es singt der Jugendchor der Dommusik.

Auch dem Festgottesdienst am Ostersonntag, 21. April, steht Bischof Genn vor. Das Pontifikalamt, das nicht übertragen wird, beginnt um 10 Uhr. Es singen der Domchor und die Knabenstimmen der Capella Ludgeriana. Live übertragen wird die Vesper am Ostersonntag um 15 Uhr mit Bischof Felix Genn.

Den Festgottesdienst am Ostermontag, 22. April, feiert Weihbischof Stefan Zekorn ab 10 Uhr mit der Domgemeinde. Es singt die Schola Ludgeriana. Die Vesper um 15 Uhr leitet Generalvikar Klaus Winterkamp.