Gläubige zum Gebet aufgerufen

Kardinal Woelki wirbt für Priesterberufungen

Der Kölner Kardinal Rainer Maria Woelki wirbt für mehr Priesterberufungen. Die Kirche brauche junge Männer, „die bereit sind, auf Ehe und Familie zu verzichten und ihr ganzes Leben der Nachfolge Jesu“ zu widmen, sagte er am Sonntag auf domradio.de, dem Internetportal des Erzbistums Köln. Die Gläubigen rief er zum Gebet um genügend Priester auf.

Woelki erklärte, er selbst könne sich um eine gute Ausbildung und optimale Strukturen zur Förderung des Priesterberufs bemühen. Letztlich rufe aber Christus. Die jungen Männer müssten dieses Ruf dann auch hören. Er wolle aber auch dafür beten, dass jeder einzelne Mensch seine Berufung und seinen eigenen Weg findet.