Premiere in drei neuen Großgemeinden

Katholiken in Hamburg und Kiel wählen Pfarreiräte online

Rund 55.000 Katholiken in drei neu gegründeten Großpfarreien in Hamburg und Kiel können die Gremien in ihren Gemeinden im November erstmals auch per Mausklick wählen. Durch das zusätzliche Online-Angebot erhoffe man sich eine höhere Wahlbeteiligung, teilte die Pressestelle des Erzbistums Hamburg mit.

Im Netz wählen können die Katholiken der Pfarreien Seliger Johannes Prassek (Hamburg), Katharina von Siena (Hamburg) und Franz von Assisi (Kiel). Sie wählen Kirchenvorstände und Gemeindeteams, die Nachfolger der Pfarrgemeinderäte. Alle Wahlberechtigten erhalten einen Brief mit einem Zugangscode für ihren Stimmzettel im Internet.

Die Online-Abstimmung ist vom 4. bis zum 26. November möglich. Parallel wird auch Briefwahl angeboten, wie es hieß.