Zahl der Gläubigen dort geht seit Jahrzehnten zurück

Kollekte für Christen im Heiligen Land am Palmsonntag

Die katholischen deutschen Bischöfe rufen in den Gottesdiensten am Palmsonntag zur Kollekte für das Heilige Land auf. Ohne die dortigen Gemeinden habe „das Christentum im Heiligen Land nur noch musealen Charakter“, so die Bischöfe in einer gemeinsamen Erklärung.

Spendenkonto des Deutschen Vereins vom Heiligen Lande: DE81 3706 0193 0021 9900 19, Pax Bank Köln, GENODED1PAX

Die Kollekte kommt dem Deutschen Verein vom Heiligen Lande und dem Kommissariat des Heiligen Landes der Deutschen Franziskanerprovinz zugute. Unterstützt werden pastorale Projekte, sozial-caritative Vorhaben und Bildungsprogramme.

Immer weniger Christen

Die Zahl der Christen in Jerusalem ging laut Bischofskonferenz in den vergangenen Jahrzehnten auf 12.000 zurück, in Bethlehem sank ihr Bevölkerungsanteil von 80 auf 20 Prozent. Es sei daher besonders wichtig, ein Gefühl der Gemeinschaft und Zugehörigkeit zu schaffen, so die Bischöfe.