___STEADY_PAYWALL___

Umzug des Priesters bis Palmsonntag - Bistum bietet Auszeit an

Laufmöller in St. Stephanus Münster bereits zum 19. März entpflichtet

  • Pfarrer Thomas Laufmöller wird bereits zum 19. März von seinen Aufgaben als Pastor mit dem Titel Pfarrer in St. Liudger Münster entpflichtet.
  • Das haben Münsters Generalvikar Klaus Winterkamp, Karl Render, Leiter der Hauptabteilung Seelsorge-Personal im Generalvikariat, und Laufmöller am 12. März besprochen.
  • Laufmöller zieht bereits bis Palmsonntag um und kann eine Auszeit von der Pfarrseelsorge nehmen.
Anzeige
  •  Flusskreuzfahrt mit Emmaus-Reisen auf der Saône und Rhône

Pfarrer Thomas Laufmöller wird bereits zum 19. März von seinen Aufgaben als Pastor mit dem Titel Pfarrer in St. Liudger Münster entpflichtet. Das haben Münsters Generalvikar Klaus Winterkamp, Karl Render, Leiter der Hauptabteilung Seelsorge-Personal im Generalvikariat, und Laufmöller am 12. März besprochen, meldet die Bischöfliche Pressestelle.

Das Bistum habe Laufmöller angeboten, eine längstens dreimonatige Auszeit von der Pfarrseelsorge zu nehmen. Davon unabhängig soll der Priester bis Palmsonntag aus der St.-Stephanus-Gemeinde in die Pfarrei St. Nikolaus Münster umziehen, so die Mitteilung. Dort wird er mit 30 Prozent seiner Stelle in der Pfarrseelsorge tätig sein. Mit 70 Prozent bleibt er Schulseelsorger an der Friedensschule in Münster.

Winterkamp: Es braucht diesen Schritt unmittelbar

„Wir sind davon überzeugt, dass es jetzt unmittelbar diesen personellen Schritt braucht“, sagte Generalvikar Winterkamp laut Pressestelle. Das sei für den geplanten moderierten Prozess in St. Liudger notwendig und erscheine auch für Laufmöller selbst wichtig. Der Generalvikar lädt „alle ein, die ein Interesse daran haben, dass die Pfarrei St. Liudger ein lebendiger Ort der Weitergabe des Glaubens und der christlichen Gemeinschaft bleibt, sich konstruktiv an diesem Prozess zu beteiligen“.

Die Versetzung Laufmöllers aus St. Stephanus, einem Gemeindeteil der Pfarrei St. Liudger, ist seit Monaten umstritten. Wegen sich zuspitzender Konflikte vor Ort hatte Pfarrverwalter Siegfried Kleymann Bischof Felix Genn um Entpflichtung von dieser Aufgabe gebeten. Zum neuen Pfarrverwalter wurde Weihbischof Stefan Zekorn ernannt. Den weiteren Prozess in der Pfarrei St. Liudger soll der Organisations- und Personalentwickler Günter Eilers aus Essen moderieren.

Ursprünglich war Versetzung zum 1. Juni geplant

An dem Gespräch am Freitag nahm laut Pressestelle außer Winterkamp, Render und Laufmöller ein persönlicher Vertrauter des Geistlichen teil. Nach dem Gespräch wurden das Seelsorgeteam, Pfarreirat und Kirchenvorstand von St. Liudger informiert. Ursprünglich war die Versetzung von Pfarrer Laufmöller nach St. Nikolaus zum 1. Juni vorgesehen gewesen.

Drucken
Anzeige
Anzeige
  • Streffing Krimis
Anzeige
  • Kampanile - Medieagentur