Traditioneller Besuch bei der Bundeskanzlerin

Merkel empfängt Sternsinger aus ganz Deutschland

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat Sternsinger aus ganz Deutschland empfangen und ihnen für ihren Einsatz gedankt. Die Aktion „Dreikönigssingen“ findet in diesem Jahr zum 60. Mal statt und steht unter dem Jahresmotto „Segen bringen, Segen sein. Gemeinsam gegen Kinderarbeit - in Indien und weltweit!“ Beispielland ist Indien.

Die Kinder schrieben ihre Segensformel “Christus mansionem benedicat„ („Christus segne dieses Haus“) in der Kurzform samt Jahreszahl „20+C+M+B+18“ mit Kreide an eine Wand im Kanzleramt. Am Samstag hatte bereits Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier Sternsinger aus dem Bistum Eichstätt empfangen.

Vier Könige aus Hamm-Bockum-Hövel

Mit dabei war auch eine Gruppe aus dem Bistum Münster. Vier Kinder aus der Pfarrei Heilig Geist in Hamm-Bockum-Hövel hatten sich auf den Weg gemacht. Sie hatten sich am Sternsinger-Wettbewerb der 60. Aktion Dreikönigssingen beteiligt und wurden als Gewinner auf Bistumsebene ausgelost.

Die jährlich um den Dreikönigstag am 6. Januar stattfindende Sternsingeraktion ist die weltweit größte Solidaritätsaktion von Kindern für Kinder. Veranstaltet wird sie vom Kindermissionswerk und dem BDKJ. Bei der 59. Aktion hatten die Sternsinger bundesweit etwa 46,8 Millionen Euro gesammelt.