Maria Bubenitschek neue Sprecherin der Bundeskonferenz der Personaldezernenten

Münsteranerin an Bundes-Spitze der Seelsorgepersonal-Chefs gewählt

Sie ist die erste Frau und die erste Person, die kein Priester ist, die diese Position inne hat: Personalreferentin Maria Bubenitschek aus der Hauptabteilung Seelsorge-Personal des Bistums Münster ist in Berlin zur Sprecherin der Bundeskonferenz der Personaldezernenten gewählt worden.

Zum zweiten Sprecher der Konferenz wählten die Personaldezernenten aller deutschen (Erz-) Bistümer Domkapitular Georg Franz (Bistum Limburg). Er und Bubenitschek folgen damit auf Domkapitular Prälat Christof Steinert vom Bistum Fulda und Domkapitular Monsignore Klaus Franzl vom Erzbistum München-Freising.

Frauenanteil in Bundeskonferenz steigt

Die Sprecher der Bundeskonferenz bereiten diese inhaltlich vor und moderieren sie. Außerdem vertreten Sprecherin und Sprecher die Seelsorge-Personal-Verantwortlichen gegenüber der zuständigen Kommission der Deutschen Bischofskonferenz. Zudem gehört es zu ihren Aufgaben, Kontakt zur Regentenkonferenz zu halten, in der die Leiter der Priesterseminare organisiert sind. Deren Sprecher ist der Münsteraner Regens Hartmut Niehues.

Bubenitschek ist seit zwei Jahren für das Bistum Münster tätig und gehört seitdem der Personaldezernentenkonferenz an. „Im vergangenen Jahr waren wir dort drei Frauen aus unterschiedlichen Zuständigkeiten in ihren Bistümern – übrigens alle aus NRW “, sagt sie, „in diesem Jahr hat sich der Anteil verdoppelt.“ Auch in weiteren Bistümern seien Frauen für das priesterliche Personal zuständig – Maria Bubenitschek bewertet das als „bemerkenswerte Veränderung“.