In den Kreisen Cloppenburg und Vechta

Neue Behindertenberatung der Caritas in Südoldenburg

Eine neue Beratung für Menschen mit Behinderung bietet die Caritas in den Kreisen Vechta und Cloppenburg an. Zur „Ergänzenden unabhängigen Teilhabeberatung“ (EUTB) könnten zum Beispiel Betroffene kommen, bevor sie einen Antrag an eine Krankenkasse oder Behörde stellen, teilte der Landes-Caritasverband für Oldenburg am Montag mit. Wesentlich dabei sei, dass die Gespräche ohne den Einfluss der Organisation stattfinden, die später eine mögliche Leistung bezahlen oder erbringen solle.

Die Unterstützung geschehe ergänzend zur Beratung anderer Stellen, so die Caritas. Sie habe zum Ziel, dass Betroffene selbst eine Entscheidung fällen können. Das Angebot werde vom Bundessozialministerium gefördert.

Zwei Berater pro Kreis

Für das neue Beratungsangebot arbeiten laut Angaben ab sofort vier Caritas-Mitarbeiter, zwei für jeden Landkreis. Zum Grundsatz ihrer Arbeit gehört auch, dass sie selbst im nahen Umfeld Erfahrung mit Behinderung haben.

Kontakt
Kreis Cloppenburg (Beratung in Cloppenburg): Tel. 04441/87 07 0, E-Mail EUTB-clp@lcv-oldenburg.de
Kreis Vechta (Beratung in Damme und Vechta): Tel. Tel. 05491/90 55 55 25, E-Mail EUTB@lcv-oldenburg.de