Vom festlichen Orgelstück zum modernen Gesang in der „Edition Kirche+Leben“

Neue CD präsentiert die ideale Musik zur kirchlichen Hochzeit

Was ist der schönste Tag im Leben eines Paares? Richtig, die Hochzeit. Da soll alles stimmen – und es soll stimmig und stimmungsvoll sein: das Brautkleid, der Festsaal und natürlich die Zeremonie selber. Alles soll zusammenpassen, alles soll hundertprozentig sein, alles soll dem Paar gefallen. Natürlich.

Und dann stellt sich – vorausgesetzt, es soll auch eine kirchliche Trauung geben – die Frage, was denn im Gottesdienst gesungen werden soll. Doch immer mehr Paare verwechseln das musikalische Programm der Trauung mit einer Hitparade ihrer Lieblingslieder – Hauptsache, es hat irgendwas mit Liebe und so zu tun.

Tipps aus dem Internet

Für nicht ganz so Kreative gibt es Hilfe aus dem Internet. Das „Hochzeitsportal24.de“ schlägt zum Beispiel „Unser Tag“ von Helene Fischer vor. Das sei „wunderbar passend“ und „bringt mit Sicherheit Stimmung in die Zeremonie“. „Das mag sein, aber ein bisschen mit dem lieben Gott sollte ein Lied im Gottesdienst schon zu tun haben“, bekommen sie dann im Gespräch mit dem Geistlichen zu hören. Und außerdem sei eine Kirche ja weder Schlagerbühne noch Rockpalast, wo käme man denn da hin.

Andere verfallen bei der Planung ihrer kirchlichen Trauung in großes Pathos und meinen, eine Hochzeit sei keine Hochzeit, wenn die Orgel nicht den berühmten Hochzeitsmarsch von Felix Mendelssohn-Bartholdy oder eine Sopranistin irgendein „Ave Maria“ schmettert. Wenn Braut oder Bräutigam große Verehrer der Gottesmutter sind, spricht freilich wenig dagegen – aber es gibt definitiv passendere und deutlich weniger abgegriffene Werke, wenn es denn schon „so richtig feierlich“, wenn es denn schon Klassik sein soll.

Musiker aus Coesfeld auf höchstem Niveau

Dass es sehr wohl moderne Alternativen zu noch so schönen Liebesliedern von den Beatles bis zu Clueso und feierliche Klassik abseits des Allzubekannten gibt, das beweist eine neue CD, die gerade in der „Edition Kirche+Leben“ erschienen ist. Wer auch immer eine Trauung musikalisch ansprechend gestalten will – Hochzeitspaare oder Freunde, Seelsorger oder Musiker –, der findet auf dieser CD eine Fülle anregender Ideen: eine reizvolle Auswahl an festlichen Einzugs- und Auszugsstücken für Orgel oder Trompete und Orgel, sowie an vielfältigen Vorschlägen für Sologesangsstücke, Chormusik und auch für eher ruhigere, meditative Musikstücke.

Bestellung
Das Cover der Hochzeits-CD „Einander Segen sein“Die CD „Einander Segen sein“ ist für 14,90 € erhältlich bei: Dialogverlag Münster, Cheruskerring 19, 48147 Münster, Tel.: 0251/4839-0, E-Mail: service@dialogverlag.de, oder direkt online: www.dialogversand.de

Mit viel Kreativität entwickelte Ralf Blasi, Kirchenmusiker an der Anna-Katharina-Gemeinde in Coesfeld, Ideen für die CD „Einander Segen sein“. In Zusammenarbeit mit der Jury der „Edition Kirche+Leben“ entstand eine Fülle von Musikstücken, aus der je nach Geschmack Heiratswillige aus dem Vollen schöpfen können: barock-festliche, romantische und zeitgenössische Kompositionen bieten eine große Bandbreite an Möglichkeiten für alle, die nicht immer nur auf Altbewährtes zurückgreifen möchten.

Deutsches und Englisches

Ob „Gott ist Liebe“ von Johannes Matthias Michel, „Ein erster Schritt“ von Thomas Klima, „Auf zwei Saiten einen Ton“ von Alfred Hochedlinger, ob der „Halleluja Rag“ von Gustav Gunsenheimer oder „Ev'ry time I feel the Spirit“ von Bob Chilcott: Es lohnt sich, diese CD zu hören – übrigens auch, wenn man gar nicht heiraten möchte, sondern einfach nur gute Musik mag.

Auf hohem Niveau musiziert das 25-köpfige Vokal-Ensemble Anna Katharina Coesfeld unter Leitung von Ralf Blasi, der auf dieser CD auch noch Orgel und Piano spielt. Solistische Glanzpunkte setzen Evelyn Ziegler (Sopran) und Jörg Segtrop (Trompete und Flügelhorn).

Das informative Booklet bietet außerdem ganz konkrete Vorschläge, an welchen Stellen im Traugottesdienst welche Stücke musiziert werden können. Und da nicht jeder gleich einen Chor oder Trompeter zur Hand hat: Sologesang oder andere Instrumente sind in manchen Fällen ebenso gut möglich.

Das CD-Programm
Diese Stücke sind unter anderem auf der neuen Hochzeits-CD „Einander Segen sein“ zu hören: Felix Mendelssohn-Bartholdy: Allegro maestoso e vivace | Nicolas Jacques Lemmens: Fanfare D-Dur | Charles Marie Widor: Adagio | Henry Purcell: Trumpet Tune and Air | Peter Nardone: I give to you a new commandment | Michael Haydn: Exsultate Deo | Georg Philipp Telemann: Suite Nr. 2 für Trompete und Orgel | Bob Chilcott: Ev'ry time I feel the Spirit | William Lloyd Webber: Aria | William Lloyd Webber: Festal March | Norbert M. Becker: Ein Ja-Wort verbindet | Gustav Gunsenheimer: Power Rag | Jan Janca: Gott, der nach seinem Bilde | Malcolm Archer: Festival Finale | Gesamtlaufzeit: 77 Minuten. Das Booklet informiert darüber, welches Musikstück an welcher Stelle im Gottesdienstablauf passt.