Anzeige
Komm in den Login KLup
___STEADY_PAYWALL___

Abendlicher Lockdown ab 17 Uhr ab sofort auch für Gottesdienste

Niederlande: Kirche sagt Weihnachtsgottesdienste am Abend ab

  • Die katholische Kirche in den Niederlanden untersagt ab sofort Gottesdienste nach 17 Uhr.
  • Das gilt auch für Christmetten und Krippenfeiern zu Weihnachten.
  • Im Nachbarland herrscht ein abendlicher Lockdown.
Anzeige

Die katholische Kirche in den Niederlanden untersagt ab sofort Gottesdienste nach 17 Uhr. Das gilt auch für Christmetten und Krippenfeiern zu Weihnachten, berichtet die Zeitung "Nederlands Dagblad". Die Kirche dürfe keine "Quelle von Ansteckung" sein, erklärte die Bischofskonferenz. Bereits 2020 waren die Mitternachtsmessen pandemiebedingt abgesagt worden.

"So wie es für Maria und Josef in den Tagen der Geburt Jesu Schwierigkeiten gab, ist der Weg zu Weihnachten in diesem Jahr für viele nicht einfach", schreiben die Bischöfe. "Dennoch möge das Licht Christi, der uns in dieser Welt als Erlöser geschenkt wurde, leuchten."

Vorabendmessen früher

Die bischöfliche Anordnung umfasst Gottesdienste und andere kirchliche Zusammenkünfte wie Katechesen und Gremiensitzungen. Sie tritt ab sofort in Kraft. Vorabendmessen müssten nun vorgezogen werden, "sodass sie um 17 Uhr enden".

Die Behörden hatten zuvor einen weitgehenden abendlichen Lockdown ab 17 Uhr in Kraft gesetzt. Die landesweite Corona-Inzidenz lag zuletzt bei mehr als 900 neuen Fällen pro 100.000 Einwohner in sieben Tagen.

Drucken
Anzeige