Schwester Lucy Kalapura demonstrierte für Verhaftung von Bischof Franco Mulakkal

Nonne in Indien protestiert gegen Ordensausschluss

Eine aus ihrem Orden ausgeschlossene indische Nonne hofft durch ein persönliches Treffen mit Papst Franziskus ihre Wiederaufnahme zu erreichen. Schwester Lucy Kalapura sieht den Grund für ihren Ausschluss in ihrem Engagement für Transparenz und Offenheit der Kirche im Fall des wegen Vergewaltigung einer anderen Ordensfrau angeklagten Bischofs Franco Mulakkal, wie der asiatische katholische Pressedienst Ucanews (Mittwoch) berichtet. Ende Oktober habe Schwester Kalapura in einem Brief an den Obersten Gerichtshof der Apostolischen Signatur darum gebeten, ihre Sicht der Dinge persönlich sowohl dem Gericht als auch dem Papst vortragen zu können.

Der Antrag auf Wiederaufnahme der Ordensfrau in ihre Gemeinschaft war laut Ucanews am 11. Oktober von der Kongregation für die orientalischen Kirchen des Vatikan abgelehnt worden. Der Orden der Franziskanischen Clarissen (FCC) im indischen Bundesstaat Kerala hatte Kalapura wegen Verstößen gegen die Ordensregeln des Gehorsams und der Armut im vergangenen August aus der Gemeinschaft ausgeschlossen.

Ordensausschluss seit Januar angedroht

Schwester Kalapura war Wortführerin einer Gruppe von Nonnen, die im vergangenen Jahr mehrfach öffentlich für die Verhaftung von Bischof Mulakkal demonstrierten. Dieser war dann im September 2018 festgenommen worden, befindet sich aber inzwischen bis zum Prozessbeginn am 11. November gegen Kaution auf freiem Fuß. Ihm wird vorgeworfen, zwischen 2014 und 2016 in Kerala mehrfach eine Ordensfrau der Missionaries of Jesus vergewaltigt zu haben. Der Bischof weist den Vorwurf entschieden zurück.

Bereits im Januar hatte laut indischen Medien die Generalsuperiorin des Ordens, Schwester Ann Joseph, Schwester Kalapura wegen ihrer Teilnahme an Diskussionen im Fernsehen, der Veröffentlichung von Artikeln „in nicht-christlichen Zeitungen“ und „falschen Anschuldigungen“ gegen Kirchenführer mit dem Ausschluss aus dem Orden gedroht.